Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostocker Basketballer eröffnen neuen Fanshop in der Innenstadt
Mecklenburg Rostock Rostocker Basketballer eröffnen neuen Fanshop in der Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:41 22.11.2019
Evelyn Selms und Matthias Weiß kaufen neue Fanartikel. Quelle: Katharina Ahlers
Anzeige
Rostock

Trikots, Tickets, Pullover, Tassen, Schals und Stofftier „Wolfi“: Der Basketballverein Rostock Seawolves hat am Donnerstag einen neuen Fanshop in der Langen Straße eröffnet. Fans finden hier alle Artikel, die sie zum Anfeuern ihrer Mannschaft brauchen.

Zuvor wurden Fanartikel unter anderem auch in der Geschäftsstelle in der Langen Straße verkauft. „Durch unseren Zuwachs an Mitarbeitern brauchen wir jetzt aber mehr Platz und wollen die Bereiche trennen“, sagt André Jürgens, 1. Vorsitzender EBC Rostock e. V. „Die Geschäftsstelle bleibt weiterhin in Vereinshand und wird ausschließlich Büroräume haben. Für die Fans gibt es hier einen neuen Anlaufpunkt.“

Anzeige

Weihnachtsshopping für die Enkel

Dem Verein sei wichtig gewesen, einen Fanshop in der Nähe zu haben. „Wir sind Rostocker und wollen in der Innenstadt Präsenz zeigen“, sagt Jürgens.

Kurz nach der Eröffnung des Ladens reicht die Warteschlange an der Kasse schon bis zur Tür. „Meine Enkel spielen in den Nachwuchsmannschaften des Vereins und verfolgen jedes Spiel der Seawolves“, sagt Kundin Evelyn Selms aus Reutershagen. „Durch die beiden bin ich auch Fan geworden und jetzt gucke ich schon mal nach Weihnachtsgeschenken.“ Selms hofft, dass es nach den jüngsten Niederlagen wieder aufwärtsgeht. „Wir drücken die Daumen“, sagt sie.

Fanartikel für die nächsten Spiele

„Man ist Fan in guten wie in schweren Zeiten“, betont auch Fan Matthias Weiß aus der Südstadt. „Klar bin ich auch enttäuscht, aber nicht wütend. Einige Fans sind da einfach zu ungeduldig. Das ist jetzt unsere zweite Saison in dieser Liga und man sagt ja, die ist immer die schwierigste.“ Der 34-Jährige hofft, dass es bald wieder aufwärtsgeht.

Für die nächsten Besuche der Spiele deckt sich der Dauerkarteninhaber mit neuen Fanartikeln ein: Hoodie, Trikot und einen Schal hat er sich ausgesucht. „Außerdem habe ich noch Geschenke gekauft. Weihnachten steht ja vor der Tür“, sagt er. Dass es nun einen großen Fanshop in der Innenstadt gibt, freut den Fan. „In der Geschäftsstelle war das ja alles ein bisschen eng und unübersichtlich“, sagt er. „Jetzt hat man mehr Platz.“

Auch Merchandise für Stadt und Uni

André Jürgens ist gespannt, wie der Shop angenommen wird. „Als Nächstes planen wir unter anderem einen Online-Shop“, verrät er. Außerdem freut er sich über die Kooperation mit Universität und Stadt.

Seit der Saison 2017/2018 sind die Rostock Seawolves Schirmherren des Doppeljubiläums „800 Jahre Rostock, 600 Jahre Universität”. Die enge Kooperation soll im neuen Fanshop fortgesetzt werden. Und so findet sich neben den Fanartikel auch Merchandise der Universität und der Stadt.

Lesen Sie mehr

Von Katharina Ahlers

Knappe Umsteigezeiten, Verspätungen, Ausfälle: Die Rostockerin Gesine Schulz ist derzeit mit dem öffentlichen Nahverkehr in der Hansestadt unzufrieden. Oft hat sie ihre Anschlusszüge verpasst. Die Rostocker Straßenbahn AG sagt aber, dass 96 Prozent der Fahrten pünktlich sind.

21.11.2019

In der Alten Zuckerfabrik Tessin (Landkreis Rostock) wird das Eis für die neue Saison aufgetragen. Ab 30. November wird hier die Eislaufsaison eröffnet. Das Wintervergnügen dauert etwa drei Monate an.

21.11.2019

Aus einer Kleinen Anfrage der AfD geht hervor, dass der 43-jährige Ukrainer, der im September eine Seniorin in Güstrow (Landkreis Rostock) erschlagen haben soll, mehrere hunderttausend Euro vom Land bezogen hat. Auch seine Strafakte ist länger als bislang bekannt.

27.12.2019