Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rechtsstreit gewonnen: Herz-Professor wieder Klinikchef in Rostock
Mecklenburg Rostock Rechtsstreit gewonnen: Herz-Professor wieder Klinikchef in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:19 28.05.2019
Am Montag hat Prof. Dr. Gustav Steinhoff wieder die Leitung der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie der Universitätsmedizin Rostock übernommen. Quelle: Frank Söllner
Anzeige
Rostock

Paukenschlag an der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie der Universitätsmedizin Rostock, die nicht aus den Schlagzeilen kommt: Seit Montag hat hier Prof. Dr. Gustav Steinhoff wieder die Leitung übernommen. Die Gerüchteküche indes hatte schon lange gebrodelt. Von gerichtlichen Auseinandersetzungen um die im Oktober 2016 erfolgte Amtsenthebung des renommierten Rostocker Arztes war die Rede. Wollte man einen unbequemen Mediziner rausdrängen?

Erbitterter Rechtsstreit hinter den Kulissen

OZ-Recherchen unter anderem beim Oberverwaltungsgericht (OVG) MV in Greifswald ergeben nun, dass hinter den Kulissen tatsächlich ein erbitterter Rechtsstreit stattfand. So verfügten die Greifswalder Richter mit einem Beschluss vom 8. Mai 2019, „den Antragsteller ab sofort wieder in der Krankenversorgung und der Leitung der Klinik und Poliklinik zu beschäftigen“. Das Schriftstück liegt der Redaktion vor.

Pikant: Das OVG wies damit den Widerspruch der Unimedizin Rostock gegen einen bereits erfolgten Beschluss der 1. Kammer des Verwaltungsgerichtes Schwerin vom 21. August 2017 ab. Bereits in diesem hatten die Richter gefordert, Prof. Steinhoff „ab sofort wieder in der Krankenversorgung und der Leitung der Klinik und Poliklinik zu beschäftigen“.

Klinikdirektor und C4-Professor

In der offiziellen Mitteilung des Ärztlichen Vorstandes der Unimedizin, Prof. Dr. Christian Schmidt, vom vergangenen Freitag indes liest sich die Spitzenpersonalie in einer der wichtigsten Kliniken seines Hauses ganz anders: Demnach übernimmt der Klinikdirektor und C4-Professor ... „nach Beendigung seiner über zweijährigen Forschungsarbeit in seiner Funktion als Leiter der klinischen Prüfung der BMBF-geförderten GCP Phase III Studie Perfect ... wieder persönlich die volle Leitung der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie“. Professor Steinhoff sei damit verantwortlich für die „klinischen Standorte an der Unimedizin Rostock und den Helios Kliniken Schwerin“. Auch der Forschungsbereich für kardiale Stammzelltherapie am Campus Südstadt gehört zu seinen Aufgaben.

Skandal an Rostocker Uni-Klinik

Uni-Affäre: Schmidt will auf Nebentätigkeiten verzichten

Vorstand der Uniklinik Rostock freigestellt

Uni-Affäre: Schmidt will auf Nebentätigkeiten verzichten

Skandal an Rostocker Uni-Klinik: Was wusste die Politik?

Nach Rostocker Klinik-Äffäre: Hesse setzt Kommission ein

Klinik-Affäre: „Hesse auf Flucht nach vorn“

Unimedizin Rostock: Hat Hesse bei Boni die Wahrheit umschifft?

Verantwortliche schweigen

Antworten auf drängende Fragen indes, beispielsweise warum der am 1. September 2000 in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zum Uni-Professor ernannte Arzt aus seinen Ämtern gedrängt wurde, bleiben die Verantwortlichen schuldig. Steinhoff selbst wollte sich zu diesen Problemen nicht äußern, hier sei das Schweriner Bildungsministerium der Ansprechpartner.

Dieses – Dienstherr des Herz-Spezialisten – schweigt sich auch hinsichtlich des Vorwurfs einer einstmals aufgrund einer Erkrankung angeblich vorliegenden Dienstunfähigkeit aus. Und verweist auf die Unimedizin Rostock. Sowohl Unimedizin-Vorstand Prof. Schmidt als auch Uni-Rektor Prof. Dr. Wolfgang Schareck möchten „Personalangelegenheiten nicht vertiefen“ bzw. sich zu diesen „äußern“.

Keine Zweifel an fachlicher Qualifikation

Zweifel an der fachlichen Qualifikation und am Engagement des alten und neuen Klinikchefs indes gibt es nicht. Für den Präsidenten der Ärztekammer MV, Prof. Dr. Andreas Crusius, ist Steinhoff „ein hervorragender Arzt, Hochschullehrer und Forscher, der mit seinen Arbeiten zur Stammzelltherapie nicht nur in Europa bekannt geworden ist“. So hat er als erster Mediziner weltweit 2001 Stammzellen ins menschliche Herz injiziert.

Zahl der Eingriffe in Rostock wächst

Der leitende Arzt der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie, Prof. Dr. Pascal M. Dohmen, setzt gemeinsam mit seinem neuen Chef auf Qualität und Innovation. „Wir hatten am Freitag ein extrem positives Gespräch“, sagt er. Dohmen verweist darauf, dass die Zahl der Operationen in der hiesigen HerzchirurgieKarlsburg und Schwerin sind die beiden anderen Zentren in MV – beständig wachse. So erfolgten 2018 allein rund 800 Eingriffe in Verbindung mit der intensiven Überwachung durch eine Herz-Lungen-Maschine. Das bedeute ein Plus von rund 14 Prozent gegenüber 2017, so Dohmen. Er erklärte, dass man noch stärker den „Schulterschluss mit den Kollegen der Kardiologie in Rostock und Schwerin“ suchen werde.

Kooperation mit Helios-Kliniken

In der Landeshauptstadt schätzt man den neuen alten Klinikchef sehr. „Ich halte von Prof. Steinhoff eine Menge. Wir haben hier in Schwerin die Herzchirurgie gemeinsam etabliert“, betont Prof. Dr. Alexander Staudt. Der Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie der Schweriner Helios-Kliniken freut sich über die seit 2015 erfolgreich laufende Kooperation mit den Herz-Experten der Unimedizin Rostock.

„Herz in Not“: Klinik, Krankheitsratgeber und Co.

Herz-Spezialisten in MV wollen Infarktrisiken stärker erforschen

Herzerkrankungen im Nordosten auf dem Vormarsch

Bluthochdruck wird oft viel zu spät erkannt

Per Tablet gefährliche Herzleiden überwachen

Im Alter wächst das Vorhofflimmer-Risiko

Telefonforum: Was tun, wenn ein Elefant auf der Brust sitzt?

Mediziner: „Sport ist das beste Heilmittel“

Forscher entwickeln Bio-Herzschrittmacher

Steinhoff und die Kunst des beherrschbaren Risikos

Herzschwäche: Rostocker Professor Steinhoff entdeckt Ursache

Volker Penne

Jura-Student Niklas Nienaß hat überraschend ein Mandat im Europäischen Parlament ergattert. Die Grünen feiern ihren jungen Helden dafür. Doch wer ist der 26-Jährige?

28.05.2019

Der Rostocker Bund holt mehr Stimmen als vor fünf Jahren – und verliert trotzdem einen Sitz in der Bürgerschaft. Bei der Wahlbeteiligung geht ein tiefer Riss durch die Stadt. Linke liegt in allen Plattenbaugebieten vorne.

27.05.2019

Zum wiederholten Mal wurden die Strände in Rostock und Graal-Müritz mit der „Blauen Flagge“ für ihre Sauberkeit und Sicherheit geehrt. Mehr als 100 Kriterien mussten erfüllt werden.

27.05.2019