Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostocker Koggenzieher Nummer 15: Diese Künstler sind 2019 dabei
Mecklenburg Rostock Rostocker Koggenzieher Nummer 15: Diese Künstler sind 2019 dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Andrea Limmer, Teilnehmerin beim 15. Koggenzieher 2019  Quelle: Bühne 602/H.Ringlstetter
Anzeige
Rostock

„Wir hatten diesmal 30 Bewerbungen für den Rostocker Koggenzieher“, sagt Martina Witte. Sie ist Leiterin der Bühne 602, wo traditionsgemäß der Kabarettpreis ausgetragen wird, präsentiert von der OSTSEE-ZEITUNG. Die Vorauswahl für das Programm des Jahrgangs 2019 fand im vergangenen November statt, neun Bewerber wurden dabei herausgesiebt. Die fünfköpfige Vorjury wählte wie immer die interessantesten und hoffnungsvollsten Teilnehmer aus, meistens gehen die Bewerbungen per DVD ein, die gesichtet und bewertet werden. Auch alte Bekannte sind in diesem Jahr dabei: „Ball & Jabara haben sich bei uns mit einem neuen Programm beworben“, erklärt Martina Witte, „und Miss Allie kennen wir bereits vom Freisprung-Festival, das ebenfalls bei uns im Hause stattfindet.“

Seit 15 Jahren Tradition in Rostock

Mit einem vielseitigen Programm geht der Rostocker Kabarettwettbewerb in diesem Jahr an den Start: Hani Who, der afghanischer Herkunft ist, behandelt in seinem Programm „I Am Who I Am“ die Themen Sprache, Bildung und Integration. „Mein Leben zwischen Wild- und Geborgenheit“ umschreibt der Kabarettist Zeh Schmidtke sein Programm „Nur wenn ich lache“, während die Band, die sich den seltsamen Namen Frau Rotkohl gegeben hat, sich zwischen Kabarett, Comedy und Liedermacherei ansiedelten. Mattias Englings Programm „Nichtsdestowenigertrotz“ ist „zwischen mittelalterlichen Hofnarrentum und spätkapitalistiuscher Comedy“ angesiedelt; die Künstlerin Miss Allie präsentiert sich als „die kleine Singer-Songwriterin mit Herz“, ihr provokanter Programmtitel lautet „Mein Herz und die Toilette.“ Nikita Miller hingegen, in Kasachstan geboren, stellt sich als „Comedic Storyteller“ auf die Bühne. Mit Florian Wagner ist auch die Musik-Comedy im Programm vertreten. Andrea Limmer offeriert „Psycho-Logik in Gaudi und Gesang“, ihr Programm hat sie „Das Schweigen der Limmer“ betitelt. Am Ende der Vorrunde stehen dann Ball & Jabara auf die Bühne, die ihren Auftritt mit „Mütterdämmerung“ überschrieben haben.

Von der Singer-Song-Writerin bis zur Comedy-Truppe: Mit einem vielseitigen Programm geht der Rostocker Kabarettwettbewerb in diesem Jahr an den Start.

Das Konzept hat sich bewährt

Das Konzept und die Tradition haben sich beim Koggenzieher nun schon über anderthalb Jahrzehnte bewährt. Im Jahrgang 2019 sind’s wieder Kabarettisten aus dem deutschsprachigen Raum, die um den Goldenen Koggenzieher spielen. Auch das Koggenzieher-Prozedere ist Teilnehmern und Stammgästen bekannt: An den ersten drei Abenden – vom 28. Februar. bis zum 2. März also – spielen jeweils drei Teilnehmer gegeneinander um den Tagessieg. Die Kandidaten stehen im Halbstundentakt auf der Bühne, an jedem Abend gibt es einen Sieger, der von der Jury ermittelt wird. In einem K.o.-System müssen sich also die Comedy-Solisten jeweils in ihrer Dreiergruppe durchsetzen.

Die Kabarettisten kommen aus dem deutschsprachigen Raum

Die drei Tagessieger treten am Finalabend (3. März) gegeneinander an. Die vierköpfige Jury entscheidet nicht nur darüber, wer sich für den Finalabend qualifiziert, sondern auch über Verteilung der drei Preise, da werden die drei Erstplatzierten gekürt, Gold, Silber, Bronze also. Zusätzlich gibt es einen Publikumspreis, denn auch das Publikum kann mit abstimmen. Und der Inhaber des Goldenen Koggenziehers bekommt seinen eigenen Abend, er kann am 4. März sein Soloprogramm abendfüllend in der Bühne 602 vorstellen.

Am 3. März steht der Sieger fest

Für die Moderationen der drei Vorrundenabende wird wie gewohnt das Duo Fiete und Schiete sorgen, sie allein sind schon den Eintrittsgeld wert. Am Finalabend führt René Sydow, der 2014 selber den Goldenen Koggenzieher gewann, durch das Programm. „Wir sind sehr froh, dass René Sydow uns nun schon über so viele Jahre die Treue gehalten hat“, so Martina Witte. Und die Ausgabe 15 des Rostocker Koggenziehers bezeichnet sie als „kleines Jubiläum“.

Kartenverkauf: Bühne 602, Warnowufer 55, 18057 Rostock; Mo.-Fr. von 10 bis 12 Uhr und Fr. von 14 bis 18 Uhr, Tel. 0381/203 60 84, auch im Service-Center der OSTSEE-ZEITUNG, Tel.: 0381/38 30 30 17

Thorsten Czarkowski

Der Fahrer eines Abschleppfahrzeuges hat am Dienstagmorgen in Rostock beim Abbiegen eine Radfahrerin übersehen. Die 29-Jährige wurde verletzt.

26.02.2019

Rostocker Seemannsmission prangert schlechte Arbeitsbedingungen an Bord von Schiffen an.

26.02.2019

Heinz Müller (SPD), Landesdatenschutzbeauftragter in MV, warnt vor dem Einsatz von Autokameras – es gebe im Moment keine juristische Klarheit.

26.02.2019