Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Interview mit Rostocks Polizeichef: Was sich bei Hansa Rostock ändern muss
Mecklenburg Rostock

Rostocker Polizei-Chef zu Hansa Rostock, Stadionverboten, Pyrotechnik

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 11.11.2021
Nach gewalttätigen Auseinandersetzungen beim Heimspiel gegen Schalke und einem beschämenden Plakat gegen Polizisten im Stadion spricht Rostocks Polizeidirektor Achim Segebarth (47) über sein Verhältnis zum Klub, wie er den Hass gegen die Polizei empfindet und was sich dringend ändern muss.
Nach gewalttätigen Auseinandersetzungen beim Heimspiel gegen Schalke und einem beschämenden Plakat gegen Polizisten im Stadion spricht Rostocks Polizeidirektor Achim Segebarth (47) über sein Verhältnis zum Klub, wie er den Hass gegen die Polizei empfindet und was sich dringend ändern muss. Quelle: André Horn, Lutz Bongarts
Rostock

Rostocks Polizeichef leitet alle Einsätze bei Risikospielen des FC Hansa Rostock. Rund 500 Hansa-Anhänger zählen laut Achim Segebarth zum gewaltbereit...