Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostocker Unternehmen planen Werft in Turkmenistan
Mecklenburg Rostock Rostocker Unternehmen planen Werft in Turkmenistan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 14.06.2012
So k�nnte die Werft am Kaspischen Meer aussehen. Mit diesem Vorentwurf gingen Inros Lackner und IMG beim Auftraggeber in Turkmenistan ins Rennen. Nun k�nnen beide Rostocker Firmen das Mega-Projekt umsetzen.
So k�nnte die Werft am Kaspischen Meer aussehen. Mit diesem Vorentwurf gingen Inros Lackner und IMG beim Auftraggeber in Turkmenistan ins Rennen. Nun k�nnen beide Rostocker Firmen das Mega-Projekt umsetzen.
Anzeige
Rostock

Zwei Rostocker Unternehmen planen und überwachen den Neubau einer Werft in Turkmenistan. Das Ingenieurunternehmen Inros Lackner AG und die Ingenieurtechnik Maschinenbau GmbH (IMG) haben sich eigenen Angaben zufolge in einem internationalen Ausschreibungsverfahren gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Die neue, im Endausbau rund 240 Millionen Euro (300 Mio. Dollar) teure Werft entsteht am Rande des Seehafens der Stadt Turkmenbaschi am Kaspischen Meer. Dort sollen künftig turkmenische Schiffe repariert und durchgesehen werden. Bisher seien diese Arbeiten auf ausländischen Werften erledigt worden, sagte der Vorstandschef der Inros Lackner AG, Uwe Lemcke, am Donnerstag.

Auftraggeber ist der staatliche Dienst für den See- und Binnenverkehr Turkmenistans. Gebaut werden soll eine schlüsselfertige Werft auf der grünen Wiese, für die die beiden Unternehmen - angefangen vom Werftkonzept bis zu den Ausführungsdetails - den Bau planen und überwachen.

Lesen Sie mehr zum Thema in der Freitagsausgabe der OSTSEE-ZEITUNG (Rostocker Zeitung).

dpa

Fußball-Landesliga Nord. SV Hafen ? FSV Kühlungsborn 1:1 (0:1) - Bladek schießt SV Hafen zum Klassenerhalt
11.06.2012