Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostocker Weihnachtsmarkt: Welche Karussells sich für Kinder lohnen und welche nicht
Mecklenburg Rostock Rostocker Weihnachtsmarkt: Welche Karussells sich für Kinder lohnen und welche nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 27.11.2019
Familie Lenz hat die Fahrgeschäfte auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt getestet. Unter anderem sind sie auch mit der Familienerlebnisachterbahn „Speedy“ gefahren. Quelle: Lena-Marie Walter
Anzeige
Rostock

Als die zweijährige Leni auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt vor der Achterbahn steht, hat Mutter Maren Lenz zuerst bedenken, ob das etwas für die Kleine ist. Doch auf die Frage ihrer Mutter nickte Leni entschlossen – sie möchte mitfahren!

Die OSTSEE-ZEITUNG hat nach mutigen Familien gesucht, die die Attraktionen auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt testen wollen. Unter den zahlreichen Bewerbungen wurde unter anderem die der Familie Lenz ausgesucht.

Für den Karussell-Test ging die Familie am Montagnachmittag für die Kategorie „Familien mit Kindern ab drei Jahren“ auf den Rostocker Weihnachtsmarkt und haben neben den Fahrgeschäften wie „Highway-Rallye“ und „Montgolférie“ auch die Familienerlebnisachterbahn „Speedy“ getestet.

Familie Lenz hat die Fahrgeschäfte auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt getestet. (Hannes o.l. , Maren o.r., Leni u.l. und Fred u.r.) Quelle: Lena-Marie Walter

Kinderkarussell „Highway Rallye“ lohnt sich

Während Fred sich beim Kinderkarussel „Highway-Rallye“ kaum entscheiden kann in welches Fahrzeug er sich als erstes setzen soll, hat Leni längst ihren Sitz eingenommen und wartet freudestrahlend, dass es los geht. Beide zeigen sich während der Fahrt sichtlich zufrieden. Sie lachen und winken zu Mama Maren und Papa Hannes Lenz, die am Seitenrand auf ihre Kinder warten.

Doch die Stimmung trübt bei den Kindern, sobald die Fahrt vorbei ist. Zu groß war der Spaß und zu kurz war die Zeit. Trotz dessen gibt Vater Hannes Lenz eine gute Bewertung:„Ich finde das sehr gut für die Kinder. Sie können allein drin sitzen, es ist sicher und wir können daneben stehen und zugucken. Außerdem macht es den Kindern auch einen riesen Spaß.“

Die „Highway Rallye“ kostet pro Kind 3 Euro. In den Augen der Familie Lenz lohnt sich dieses Fahrgeschäft in jedem Fall.

Bildergalerie: So schön sind die Weihnachtsmärkte in MV 2019

Bildergalerie: So schön sind die Weihnachtsmärkte in MV 2019

Wenig Spaß mit der „Montgolférie“

Beim nächsten Karussell ging es dann auch für die Eltern hoch hinaus. Die „Montgolférie“ steigt allerdings nicht nur in die Höhe. Sowohl das Karussell, als auch die einzelnen Gondeln drehen sich um die eigene Achse.

Für den kleinen Fred wurde es dennoch schnell langweilig. Auch die zweijährige Leni konnte kaum über das Geländer der Gondel hinüberschauen. Dementsprechend fällt auch das Resümee des Familienvaters aus: „Ich fand es nicht so gut, weil es zu schnell war, um den Ausblick zu genießen und zu langsam war, um ein Kribbeln im Bauch zu spüren. Ich würde sagen, dass es nicht für kleine Kinder geeignet ist.“

Gerade, weil jüngere Kinder nicht allein mitfahren können und somit mehr Geld eingeplant werden muss, lohnt es sich in den Augen der Tester-Familie Lenz nicht.

Familie Lenz hat die Fahrgeschäfte auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt getestet. (Hannes o.l. , Maren o.r., Leni u.l. und Fred u.r.) Quelle: Lena-Marie Walter

Uneinigkeit bei der Achterbahn „Speedy“

Als letztes ging es für die OZ-Tester in die Familienerlebnisachterbahn „Speedy“. Leni und Fred hielten die Runden mit der schnellen Maus tapfer durch und auch ihre Eltern hatten Spaß. „Also wir fanden es super und Lenis hat es auch gefallen. Sie hat immer gesagt, dass es schön im Bauch kribbelt. Fred mag es hingegen nicht, aber das ist dann auch wieder typenabhängig. Andere Kinder mögen das vielleicht gern, er mag es schon seit Jahren nicht. Wir haben es wieder versucht und er hat nicht geweint, das ist gut.“

Lesen Sie auch:

Foto einsenden und gewinnen: Die OZ sucht das schönste Weihnachtsmarkt-Selfie in MV

Rostocker Weihnachtsmarkt eröffnet: Macher träumen von Besucher-Rekord

OZ-Weihnachtsmarkt-Umfrage: Fahrchips und weitere Überraschungen gewinnen

Von Lena-Marie Walter

Roman Zilski-Kautz aus Greifswald erinnert sich, wie er als 12-Jähriger bei dem Konzert 1996 von Tina Turner im Rostocker Ostseestadion auf die Wange geküsst wurde. „Ich wurde danach gefeiert wie ein Superstar.“ Der OZ hat er die ganze Geschichte erzählt.

26.11.2019

Es ist ein Horrorszenario: Feuer an der Rostocker Uniklinik. Am Dienstag wurde ein Brand auf der Inneren gemeldet. Zum Glück war das nur eine Übung. Rettungskräfte trainierten in der Schillingallee die Evakuierung von Patienten und testeten dabei auch neue Hilfsmittel.

26.11.2019

Wir haben gefragt, Sie haben geantwortet: Wie viel Geld werden Sie bei einem Besuch auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt los? Das Ergebnis: eine ganze Menge. Wer jetzt noch an der Umfrage teilnimmt, kann Fahrchips gewinnen.

26.11.2019