Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Rostocker führt Deutschland-Achter zum EM-Sieg
Mecklenburg Rostock Rostocker führt Deutschland-Achter zum EM-Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 02.06.2014
Der Deutschland-Achter fährt in der Besetzung Schlagmann Felix Wimberger, Maximilian Reinelt, Malte Jaschik, Richard Schmidt, Eric Johannesen, Andreas Kuffner, Felix Drahotta und Maximilian Planer (v-h) auf dem Dortmund-Ems-Kanal. Quelle: Bernd Thissen/dpa
Anzeige
Rostock

Der neuformierte Deutschland-Achter hat den ersten internationalen Härtetest mit Bravour bestanden und seinen Titel bei den Europameisterschaften erfolgreich verteidigt. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) um den aus Rostock stammenden neuen Schlagmann Felix Drahotta (Leverkusen) siegte am Sonntag in einem spannenden Finale in Belgrad auf dem Sava-See in 5:33,95 Minuten vor Russland (5:34,99) sowie Weltmeister Großbritannien (5:35,56) und revanchierte sich damit für die knappe WM-Niederlage vor neun Monaten.

„Die Russen waren der erwartet starke Gegner, aber wir haben dem Rennen unseren Stempel aufgedrückt“, sagte Erfolgstrainer Ralf Holtmeyer nach dem hart erkämpften Start-Ziel-Erfolg: „Erst zum Schluss waren wir überlegen.“

Anzeige

Schlagmann Drahotta gab einen schnellen Takt vor, die Russen ließen sich aber nicht abschütteln. Die Entscheidung fiel erst auf dem letzten Viertel der 2000-m-Strecke. „Das war ein guter Einstand“, so Drahotta. Durch seine Goldfahrt krönte das Paradeboot den guten EM-Auftritt der deutschen Flotte. Zwar holte der Achter die einzige Goldmedaille für den DRV, doch vier Silber- und vier Bronzemedaillen in den 14 olympischen Klassen lassen auf eine erfolgreiche WM Ende August in Amsterdam hoffen.



OZ