Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Russland-Krise: Sanktionen treffen Firmen aus MV hart
Mecklenburg Rostock Russland-Krise: Sanktionen treffen Firmen aus MV hart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 31.07.2014
Die Firma „eggbox GmbH“ produziert Eierverpackungen und exportiert diese auch nach Russland. Sanktionen gegen den Staat im nordöstlichen Eurasien könnten die Handelsbeziehungen zerstören.
Die Firma „eggbox GmbH“ produziert Eierverpackungen und exportiert diese auch nach Russland. Sanktionen gegen den Staat im nordöstlichen Eurasien könnten die Handelsbeziehungen zerstören. Quelle: Dietmar Lilienthal
Anzeige
Wittenburg

Die von der Europäischen Union beschlossenen Sanktionen gegen Russland könnten die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern hart treffen. Für die heimischen Unternehmen gehört der Staat im nordöstlichen Eurasien zu den wichtigsten Exportmärkten außerhalb der EU. Konkret: 2013 war das Land laut IHK Rostock der viertwichtigste Außenhandelspartner für MV – mit einem Handelsvolumen von 637 Millionen Euro.

104 Unternehmen aus dem Nordosten unterhalten laut Schweriner Staatskanzlei Außenhandelsbeziehungen mit Russland. Vorwiegend seien das Unternehmen aus den Branchen Maschinen- und Metallbau sowie Ernährungs- und Gesundheitswirtschaft.

Abnehmer in Russland hat die Firma Eggbox aus Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Das Unternehmen, das 2013 den Existenzgründerpreis der OZ gewonnen hat, produziert spezielle Eierschachteln aus Wellpappe. „Wir wissen noch nicht, welche Auswirkungen die Sanktionen konkret haben werden“, sagt Geschäftsführer Helge Schultze. Es sei aber zu befürchten, dass der russische Kunde die Eggbox-Produkte nicht mehr abnehmen könne.



OZ

31.07.2014
31.07.2014