Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Russland-Tag eröffnet: Wirtschaft hofft auf Entspannung
Mecklenburg Rostock Russland-Tag eröffnet: Wirtschaft hofft auf Entspannung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 01.10.2014
Ein Techniker geht am Dienstag im Kurhaus von Rostock-Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) am Eingangsschild für den Abendempfang des Russland-Tages der Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern vorbei.
Ein Techniker geht am Dienstag im Kurhaus von Rostock-Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) am Eingangsschild für den Abendempfang des Russland-Tages der Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern vorbei. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Rostock

Mit einem Empfang im Neptunhotel hat am Dienstagabend der umstrittene Russlandtag in Rostock-Warnemünde begonnen. Auf Einladung der Landesregierung, der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rostock und des Wismarer Ostinstitus sind rund 400 Gäste aus MV und Russland in die Hansestadt gekommen. Ziel der Veranstaltung ist es, die gegenseitigen Wirtschaftsbeziehungen im Schatten der Ukraine-Krise zu bestärken.

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hat davor gewarnt, den Russland-Tag mit zu großen politischen Erwartungen zu überfrachten. Ein Wirtschaftstreffen auf regionaler Ebene sei ein Beitrag, miteinander im Gespräch zu bleiben, sagte Sellering am Dienstag beim Empfang zum Russland-Tag. „Klar ist aber auch, dass die politischen Gespräche zur Lösung der Krise auf anderer Ebene geführt werden müssen.“

Der Ukraine-Konflikt stelle eine schwerwiegende Belastung für die gute Partnerschaft zwischen Deutschland und Russland, zwischen Europa und Russland dar, sagte Sellering. „Ich denke, wir alle setzen darauf, dass sich dieser Konflikt nicht weiter verschärft, sondern dass wir über gute Gespräche und Verhandlungen zu konstruktiver Partnerschaft zurückfinden.“

Russland ist bereits heute einer der wichtigsten Handelspartner für Firmen in MV. Mit einem Warenwert von insgesamt 637 Millionen Euro war Russland 2013 der viertwichtigste Außenhandelspartner von MV. Allein im IHK-Bezirk Rostock sind 60 Unternehmen auf dem russischen Markt aktiv. Nach Ansicht von Peter Volkmann, Außenwirtschaftsexperte bei der IHK Rostock, könnte die Bedeutung noch zunehmen: „Das Potenzial des russischen Marktes ist so groß wie das Land selbst.“



OZ