Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Sanitzer Bürgermeister tauscht Rathaus gegen Harley
Mecklenburg Rostock Sanitzer Bürgermeister tauscht Rathaus gegen Harley
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 30.04.2019
Joachim Hünecke (r.) überreicht den Schlüssel für das Sanitzer Rathaus an seinen Nachfolger Enrico Bendlin. Quelle: Claudia Labude-Gericke
Anzeige
Sanitz

Es war kein Abschied der vielen Worte: Nachdem er der versammelten Runde „Tschüss“ gesagt und symbolisch sein Jackett an den Garderobenhaken gehängt hatte, verschwand Joachim Hünecke am Dienstag ein letztes Mal im Sanitzer Rathaus. Wieder raus kam er aber nicht mehr als Bürgermeister, sondern in Lederkluft als Privatmann Achim, der er nun nach 29 Jahren an der Spitze der Gemeinde sein will.

Joachim Hünecke gibt Geld, Schlüssel und Verantwortung an Enrico Bendlin (l.) weiter. Quelle: Claudia Labude-Gericke

Mit seinen Freunden der Bikerscheune Sanitz und auf der eigenen Harley stand dann der erste Termin als Ruheständler an – eine gemeinsame Ausfahrt übers Fischland. Zurück am Rathaus blieben die Verwaltungsmitarbeiter, von denen manche die Taschentücher nicht nur zum Winken brauchten.

Hüneckes Nachfolger Enrico Bendlin (CDU) war zur Verabschiedung natürlich auch gekommen. Nach Gewinn der Wahl hatte der gebürtige Sanitzer schon zwei- bis dreimal pro Woche im Rathaus vorbeigeschaut, um sich einzuarbeiten.

„Ich bin total herzlich empfangen worden und die anfängliche Nervosität aus der Unwissenheit, was mich erwartet, ist mittlerweile gewichen“, so der 39-Jährige. „Ich weiß jetzt, in welche Richtung es geht und was anzupacken ist“, so Bendlin.

Aus den Händen von Joachim Hünecke hatte er zuvor den symbolischen Rathausschlüssel und einen grauen „Verantwortungs“-Brocken erhalten. Auch eine Schatzkiste wurde ihm überreicht. „Sogar mit Schuldscheinen“, bemerkte Bendlin beim genaueren Hinsehen. Dennoch kann sich der neue Bürgermeister freuen, übernimmt er doch eine Großgemeinde mit einem Kontostand von rund 4,4 Millionen Euro auf der Haben-Seite.

Frischer Anstrich und leere Regale fürs Bürgermeister-Büro

„Ich will jetzt auch loslegen und endlich arbeiten“, sagt Enrico Bendlin mit Blick auf seinen neuen Posten, den er ab Donnerstag einnimmt. Das Bürgermeister-Büro hat vor seinem Einzug noch einen frischen Anstrich bekommen und wurde durch Joachim Hünecke von den Akten befreit, die bereits verjährte Vorgänge betrafen.

Vor dem Einzug von Enrico Bendlin ist das Sanitzer Bürgermeisterbüro frisch gemalert worden. Auch Akten wurden aussortiert. Quelle: Claudia Labude-Gericke

Ein paar Ordner und der Haushaltsplan liegen aber bereits auf dem Schreibtisch des Neuen. „Das Mobiliar war auch noch gut und das übernehme ich natürlich“, so Bendlin. Und noch eine Sache würde er vom Vorgänger behalten – den grünen Stift als Zeichen, dass der Bürgermeister einer Schriftsache seine Zustimmung gibt.

Bei Gemeindeentwicklung alle Ortsteile im Blick gehabt

Mit seinem letzten Arbeitstag gingen für Joachim Hünecke am Dienstag 29 Jahre Verwaltung und 25 Jahre als Sanitzer Bürgermeister zu Ende. „Hurra, für mich beginnt ein neuer Lebensabschnitt“, freute sich der 68-Jährige, der sich gleichzeitig bei allen Wegbegleitern bedankte. „Ein Bürgermeister alleine ist gar nichts, sondern wir sind nur so gut, wie wir alle zusammen sind“, sagte Hünecke, der besonders Bürgervorsteher Thomas Möller hervorhob, mit dem er seit 1998 gemeinsam Politik für die Gemeinde gemacht hätte. „Es war eine tolle Zeit – und jetzt übergeben wir das“, spielte Hünecke darauf an, dass auch Möller aufhört und Ende des Monats eine neue Gemeindevertretung gewählt wird.

Eine, die ebenfalls sehr lange mit Joachim Hünecke zusammengearbeitet hat, ist Sabine Fink. „Was ihn auszeichnet, ist seine Zielstrebigkeit. Er hat alles umgesetzt, was Sanitz heute ausmacht und hatte dabei auch immer die gesamte Gemeinde inklusive aller 17 Ortsteile im Blick“, so die frühere stellvertretende Bürgermeisterin.

Hängt das Jackett an den Nagel und will künftig öfter Lederkluft tragen – der Harleyfreund und Sanitzer Ex-Bürgermeister Joachim Hünecke. Quelle: Claudia Labude-Gericke

Auch wenn er das Jackett am Dienstag an den Nagel gehängt hat, kann es sein, dass der Ex-Bürgermeister es noch mal braucht. Schließlich steht Joachim Hünecke für die FDP erneut auf der Liste der Kandidaten für den Kreistag des Landkreises Rostock. Bis zur Wahl ist aber noch Zeit und genau so laut, wie das Knattern der Harleys, war auch der zweite Teil seines letzten Arbeitstages – die Sanitzer Rockparty, mit der Hünecke am Abend sein Ausscheiden aus dem Amt feierte.

Claudia Labude-Gericke

Der Verbandsvorsitzende Christian Seifert lässt sein Amt bis November ruhen. Seinen hauptamtlichen Job bei den Gartenfreunden als Verantwortlicher für Bauangelegenheiten gibt er ganz auf. Susann May als neue Geschäftsführerin vorgestellt.

01.05.2019

Die Rostocker Hotelgruppe Arcona strukturiert ihre Unternehmensphilosophie um und verkauft zahlreiche Häuser an Österreichs größten Hotelkonzern Vienna House. Alle dort beschäftigten Arcona-Mitarbeiter sollen übernommen werden.

30.04.2019

Eigentlich sollte die „Alva“, das neueste Schiff der Rostocker Flusskreuzfahrt-Reederei A-Rosa, rechtzeitig von einer portugiesischen Werft nach Porto überführt werden, damit dort die letzten Arbeiten an Bord erledigt werden. Ein Unwetter durchkreuzte die Pläne. Wer schon gebucht hatte, soll entschädigt werden.

30.04.2019