Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Scandlines will im Rostocker Hafen Strom bunkern
Mecklenburg Rostock Scandlines will im Rostocker Hafen Strom bunkern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 04.02.2016
Die Hypridfähre „Berlin“.
Die Hypridfähre „Berlin“. Quelle: Scandlines
Anzeige
Rostock

Die Reederei Scandlines nimmt Kurs auf den emissionsfreien Fährverkehr. Mit der nun abgespeckten Fähre „Berlin“ fährt auf der Linie Rostock – Gedser das erste von zwei Hybrid-Schiffen, die in Küstennähe mit Energie aus Batterien betrieben werden. Die umgebaute „Berlin“ soll noch vor Ostern in Betrieb gehen.

Die Reederei sucht für den Hybrid-Betrieb eine entsprechende Ladestation im Rostocker Hafen. Dort könnten die Batterien etwa mit Strom aus Windkraft aufgeladen werden. Rostocks Hafensprecher Christian Hardt zweifelt die Machbarkeit des Projektes an.



Steinke, Kay