Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schleusung im Seehafen aufgeflogen
Mecklenburg Rostock Schleusung im Seehafen aufgeflogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 10.07.2014
Ein Blick auf den Rostocker Seehafen (Symbolbild). Am Mittwoch wurde hier ein PKW mit fünf Flüchtlingen aus Syrien von der Polizei entdeckt. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Die Polizei hat am Mittwochvormittag im Rostocker Seehafen einen Schleusungsversuch unterbunden. Gegen 11 Uhr wurde ein Pkw mit italienischem Kennzeichen, der mit sechs Personen besetzt war, überprüft. Der Fahrer, ein 40-jähriger Mann, konnte sich mit seinem ägyptischen Reisepass und einer Aufenthaltsgenehmigung für Italien ausweisen. Die anderen Personen wiesen sich mit syrischen Reisepässen aus.

Die Familie mit ihren drei Kindern im Alter von 9, 14 und 17 Jahren war aus Syrien geflüchtet und wurde durch Europa geschleust. Der Fahrer des Pkw musste ein Bußgeld von 450 Euro bezahlen und wurde nach Abschluss der Ermittlungen von der Dienststelle entlassen.

Anzeige

Die Flüchtlinge aus Syrien wurden nach einem gestellten Schutzersuchen(ähnlich wie ein Asylantrag) an die zentrale Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Horst/ Nostorf weitergeleitet.



OZ