Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schnellboot „Wiesel“ in Richtung Libanon ausgelaufen
Mecklenburg Rostock Schnellboot „Wiesel“ in Richtung Libanon ausgelaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 06.08.2013
Anzeige
Rostock

Mit 40 Soldaten an Bord ist am Montag das Schnellboot „Wiesel“ von seinem Heimathafen Rostock-Hohe Düne aus in Richtung Libanon ausgelaufen. Das zum 7. Schnellbootgeschwader gehörende Boot wird sich nach dem zweiwöchigen Transit am maritimen Einsatzverband der United Nations Interim Force in Lebanon (Unifil) beteiligen, teilte das Marinekommando mit. Der „Wiesel“ werde die Nachfolge der Korvette „Braunschweig“ antreten, die Mitte April Rostock verlassen hatte.

Die „Wiesel“-Besatzung werde die Weihnachtsfeiertage im Einsatz verbringen, die Feierlichkeiten mit den Familien könnten dann im Januar nachgeholt werden, sagte Kommandant Stefan Königsmark. Dann allerdings werde das Schnellboot im östlichen Mittelmeer bleiben, nur die Besatzungen würden ausgetauscht.

Der maritime Teil der Unifil-Mission läuft seit dem Krieg zwischen der libanesischen Hisbollah-Miliz und Israel im Jahr 2006. Die Mission wird derzeit von Brasilien geführt, es sind noch Schiffe aus Bangladesch, Indonesien, der Türkei und Griechenland mit insgesamt rund 12 000 Soldaten im Einsatz. Sie sollen helfen, den Waffenschmuggel auf dem Seeweg in den Libanon zu unterbinden.

dpa