Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schon wieder: Kurzarbeit bei Caterpillar in Warnemünde
Mecklenburg Rostock Schon wieder: Kurzarbeit bei Caterpillar in Warnemünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:54 22.07.2014
Am Kai des Caterpillar-Werkes in Warnemünde wird mit einem Schwerlast-Kran ein Schiffsmotor verladen.
Am Kai des Caterpillar-Werkes in Warnemünde wird mit einem Schwerlast-Kran ein Schiffsmotor verladen. Quelle: Caterpillar Motoren
Anzeige
Rostock

In der Motorenfertigung der Caterpillar GmbH in Warnemünde ruht seit Montag für vier Wochen die Arbeit. Wie ein Unternehmenssprecher bestätigte, wurde für den Standort erneut Kurzarbeit angemeldet. Betroffen davon sind rund 100 Mitarbeiter im Montagebereich. „Nur der Prüfstand arbeitet mit einer kleinen Mannschaft weiter“, hieß es. Hintergrund sei „die seit Monaten unbefriedigende Auftragslage“.

Aktuell kann noch nicht gesagt werden, ob bis zum Jahresende noch mehr Kurzarbeitsphasen folgen, meinte Pressesprecher Ronald Brügmann. Zwar soll in den beiden letzten August-Wochen „wieder normal gearbeitet werden“. Wie es ab September weitergeht, sei aber noch offen. Das Unternehmen entscheidet jetzt monatsweise über das Beantragen der Kurzarbeit.

Im Mai hatte die Caterpillar-Geschäftsführung angekündigt, im Hauptwerk Kiel mit 1200 Mitarbeitern die Motorenmontage einzustellen und einen Teil der Produktion nach Warnemünde zu verlegen. Das würde den Mecklenburger Standort besser auslasten. So weit ist es aber noch nicht, hieß es. Über die Veränderungen im Kieler Werk werde noch mit den Arbeitnehmervertretungen verhandelt, die auch am Erhalt der Arbeitsplätze in Schleswig-Holstein interessiert sind. Ein Ergebnis sei nicht vor September zu erwarten.



OZ