Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schüler dürfen an der Uni Rostock forschen
Mecklenburg Rostock Schüler dürfen an der Uni Rostock forschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 23.02.2018
Nina Brauer (17) und Nils Hein (16) sind Schüler der „Käthe Kollwitz“-Schule in Rostock. Gemeinsam nehmen sie mit einem Projekt zur Erforschung von Lichteigenschaften mit Hilfe eines selbstgebauten Sagnac-Interferrometers am Wettbewerb „Jugend forscht“ teil. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Die Schüler Nina Brauer und Nils Hein arbeiten seit eineinhalb Jahren an ihrem Projekt für „Jugend forscht“. Hier bauen sie eine sogenanntes Sagnac-Interferometer. Das Potenzial der Schüler hat auch die Uni Rostock entdeckt und ihnen ein Labor für ihre Forschung zur Verfügung gestellt.

„Das ist einmalig“, sagt ihr Lehrer Klaus Viebranz von der Käthe-Kollwitz-Schule. Er ist beeindruckt von dem Engagement der Schüler. Die Technologie des Interferometers existiert bereits. „Sie wird in Navigationsgeräten verwendet, zum Beispiel für einen Unterwasser-Roboter oder im Weltall“, erklärt der 16-jährige Nils. „Unser Ziel ist es, den Effekt für wenig Geld nachzustellen.“ 

Anzeige

Hinzu kommt ein weiterer Schwierigkeitsfaktor: Ihr Modell mussten die beiden ohne Anleitung bauen. „Es ist ein eigenständig entwickeltes Konzept“, sagt Nina. Am 13. und 14. März wollen sie das Ergebnis bei „Jugend forscht“ vorstellen.

Hegermann Johanna

Mehr zum Thema

Stefanie Drese nimmt Erzieherausbildung in der kleinsten Kindertagesstätte Rügens in Dreschvitz unter die Lupe

20.02.2018
Heringsdorf/Zinnowitz/Swinemünde - Millionen für Kitas: Neubau in Heringsdorf und Zinnowitz

Einrichtungen mit deutsch-polnischem Profil / Baustart im Sommer 2018

21.02.2018

Gesucht sind Firmen, die auch jüngeren Schülern die Chance zur Orientierung geben

22.02.2018