Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schülerticket: Rostocker Kinder fahren ab Montag gratis Bus und Bahn
Mecklenburg Rostock Schülerticket: Rostocker Kinder fahren ab Montag gratis Bus und Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:29 07.08.2019
Der elfjährige Johannes aus Gehlsdorf nutzt sein Schülerticket fast jeden Tag. Quelle: OVE ARSCHOLL
Anzeige
Rostock

1734 Abc-Schützen starten am Montag in die Schule. Aber nicht nur für sie gibt es von der Stadt ein Geschenk. Insgesamt liegt bei mehr als 18 000 Rostocker Schülern am Montag direkt etwas auf dem Tisch, wenn sie nach den Sommerferien wieder die Klassenzimmer betreten. Sie erhalten passend zum Beginn des neuen Schuljahres ein Gratisticket für den Nahverkehr. Um kostenlos innerhalb der Stadtgrenzen unterwegs sein zu können, müssen die Mädchen und Jungen nur noch ein Passbild aufkleben und die Karte ins Portemonnaie stecken.

Damit die Kinder am Montag auf dem Weg zur Schule nicht als Schwarzfahrer gelten, hat sich das Amt für Schule und Sport mit den Nahverkehrsbetrieben geeinigt. „Weil wir wissen, dass es bei einer solchen Menge und der Neueinführung immer mal dazu kommen kann, dass ein Ticket vergessen wurde oder noch Schüler dazu kommen, haben wir eine Kulanzzeit von einer Woche festgelegt“, sagt Amtsleiter Martin Meyer.

Anzeige

RSAG erhöht Taktung und Fahrzeugeinsatz

Mit Blick auf die erhöhte Nutzerzahl hat auch die Rostocker Straßenbahn-AG ihr Angebot angepasst. Im Schülerverkehr wird unter anderem die Linie 31 zwischen S-Bahnhof Lichtenhagen und S-Bahnhof Lütten Klein morgens und nachmittags verstärkt. Die Linie 45 ist zukünftig zwischen Warnowblick und Dierkower Kreuz am frühen Morgen auch mit mehr Bussen unterwegs.

Ausweitung auf Besucher von Schulen im Landkreis

Die Hansestadt lässt sich das Gratisticket rund vier Millionen Euro pro Jahr kosten. Auf Beschluss der Bürgerschaft gilt das Angebot erst einmal für zwei Jahre und ausschließlich für die Schüler, die ihren Hauptwohnsitz in Rostock haben.

„Nach Hinweisen der Eltern wurde entschieden, dass auch die rund 450 Kinder Gratistickets bekommen, die in Rostock wohnen, aber eine Schule im Landkreis besuchen – damit sie gleichberechtigt sind“, so Amtsleiter Meyer. Allerdings müsste in diesem Fall noch alles, was an Wegen außerhalb der Rostocker Stadtgrenzen gefahren wird, dazu gebucht werden. Die Fahrradmitnahme ist mit dem Gratisticket aber generell nicht abgedeckt und muss immer zu gebucht werden.

Hauptziel der Einführung des Gratistickets sei es gewesen, allen Kindern die gleichen Chancen auf Mobilität und damit Teilhabe zu ermöglichen.

Mehr zum Thema:

Kostenloses Schülerticket: Hier fahren Schüler in Deutschland umsonst

Schülerfreizeitticket für Vorpommern-Greifswald findet Zustimmung

Von Claudia Labude-Gericke

Anzeige