Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schwenker schmeißt bei Empor hin
Mecklenburg Rostock Schwenker schmeißt bei Empor hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 21.05.2014
Der ehemalige Manager des Handball-Vereines THW Kiel, Uwe Schwenker, kommt am Mittwoch (11.01.2012) in das Kieler Landgericht. Der Handball-Prozess gegen die ehemaligen THW-Kiel-Größen Schwenker und Serdarusic geht in die Endphase. Für den 16. Verhandlungstag am Mittwoch hat die 5. Große Strafkammer des Kieler Landgerichts keine weiteren Zeugen geladen. Vielmehr sollen die restlichen Dokumente, die im Strafprozess relevant sind, verlesen werden. Foto: Carsten Rehder dpa/lno +++(c) dpa - Bildfunk Quelle: Carsten Rehder
Anzeige
Rostock

Manager Uwe Schwenker hat beim Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock gekündigt. Der 55-Jährige hat dem Verein schriftlich mitgeteilt, dass er seinen Vertrag zum 30. Juni beendet. Der frühere Manager des deutschen Rekordmeisters THW Kiel war seit 20. August vergangenen Jahres Berater beim HCE.

Die Rostocker Vereinsspitze reagierte gelassen auf Schwenkers Kündigung: „Es wäre schön gewesen, wenn man darüber geredet hätte“, sagte Vorstandschef Jens Gienapp. „Wir hatten vereinbart, dass wir uns bei Problemen zusammensetzen, die Dinge besprechen und eine Lösung finden.“ Dies sei nicht geschehen.

Anzeige

Zugleich ließ Gienapp durchblicken, dass der Klub sich mehr von der Zusammenarbeit mit dem in Kiel lebenden Handball-Kenner erhofft habe. „Durch die Entfernung ist es schwierig, hier etwas mit Motivation und Herzblut aufzubauen. Man muss sich mit dem Verein identifizieren“, so Gienapp.



Christian Lüsch