Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schwerer Unfall: Auto überschlägt sich in Rostocker Wohngebiet
Mecklenburg Rostock Schwerer Unfall: Auto überschlägt sich in Rostocker Wohngebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 31.08.2019
Schwerer Unfall in Rostock-Lichtenhagen. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Was für ein riesiger Schrecken am Samstagnachmittag mitten in einem Rostocker Wohngebiet: Um kurz nach 16 Uhr kam es in der Flensburger Straße in Lichtenhagen zu einem schweren Verkehrsunfall, ausgelöst von einem offenbar betrunkenen Autofahrer.

Der BMW-Fahrer verlor laut Polizei aus bislang noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab, krachte in eine Parkreihe, katapultierte dann in die Luft und überschlug sich. Der Wagen blieb vollkommen demoliert auf dem Dach neben einem Baum liegen.

Verdacht auf Alkohol am Steuer

Wie die Polizei mitteilte, wurden bei dem Unglück insgesamt vier Autos in der Parkreihe beschädigt. „Wir haben den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt“, erklärte Andreas Wallus aus dem Polizeipräsidium Rostock.

Kurz nach dem Unglück eilten mehrere Streifenwagen, Notarzt und die Feuerwehr in die Flensburger Straße. Der Fahrer kam verletzt in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung. Möglicherweise wird sich daran auch eine Blutprobenentnahme anschließen, um den genauen Alkoholwert zu bestimmen.

Klicken Sie hier, um weitere Bilder zum schweren Unfall zu sehen, der sich am Sonnabend in Rostock-Lichtenhagen ereignet hat.

Flensburger Straße voll gesperrt

Die Flensburger Straße blieb zeitweise voll gesperrt, da auch noch ein Dekra-Sachverständiger im Rahmen der Ermittlungsarbeit zum Einsatz kam.

Augenzeugen berichteten, dass der BMW-Fahrer kurz vor dem Unglück zum Überholen ansetzte. Die Ermittlungen zur Unfallursache stehen erst am Anfang.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Von RND/Stefan Tretropp

„Die Zeit ist reif dafür“, sagte der Landwirtschaftsminister beim zweiten Bauernmarkt in der Hansestadt. Mehr als 30 regionale Erzeuger präsentierten hier am Sonnabend ihre Produkte. Rund 6000 Gäste kamen.

01.09.2019

Tagelang hielt eine ausgebrochene Giftschlange Herne in Atem. In solchen Fällen würden in Vorpommern Ehrenamtler zum Einsatz kommen: Die Tierrettung aus Greifswald ist immer dann gefragt, wenn Tiere in Not sind – oder zur Gefahr werden. In Rostock hat die Berufsfeuerwehr dafür eine eigene Spezialeinheit.

31.08.2019

Die schweren Unwetter der vergangenen Tage haben eines gezeigt: Bei Starkregen sind weite Teile Rostocks gefährdet. Die Stadt arbeitet an einem Entwässerungskonzept, kommt aber nur schleppend voran. Betroffene Anwohner soll sich besser eine Pumpe zulegen, heißt es von den Verantwortlichen.

31.08.2019