Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Schwimmende Schätze auf der Hanse Sail 2019
Mecklenburg Rostock Schwimmende Schätze auf der Hanse Sail 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 30.07.2019
Die „Amerigo Vespucci“ ist das Segelschulschiff der italienischen Marine. Quelle: OZ-Archiv
Rostock

Schoner, Haikutter und Museumsschiffe: Zur diesjährigen Hanse Sail laufen 170 Schiffe aus 15 Nationen in den Hafen der Hansestadt Rostock. Zum ersten Mal besucht das Dampfschiff „George Stephenson“ die Sail und bringt damit ein Stück Geschichte auf das Rostocker Hafenwasser: Etwa 35 Jahre sammelte der Holländer Servaas Strik Material für das Schiff, das 2013 gebaut wurde. Sogar Teile aus U-Booten fanden einen Platz auf dem 26 Meter langen Dampfer. Am Neptun-Kai 6 wird die „George Stephenson“ anlegen.

Ein echter Hingucker aus Italien

Eine weitere Besonderheit der Hanse Sail 2019 ist die„Amerigo Vespucci“. Das Segelschulschiff der italienischen Marine läuft erstmalig in den Rostocker Hafen ein. Benannt wurde das 1931 gebaute Segelschiff nach dem florentinischem Kaufmann, Seefahrer und Entdecker Amerigo Vespucci. Er ist ebenfalls der Namenspate Amerikas. Die Bauweise der „Amerigo Vespucci“ erinnert mit den goldenen Verzierungen an Bug und Heck an große Fregatten des 19. Jahrhunderts. In Warnemünde legt das prächtige Schiff Anker.

Zeitreisender Wasserdrachen

Die „Zmey Gorynych“ nimmt die Besucher der Hanse Sail mit in die Märchen- und Sagenwelt. Im Rahmen einer Expedition segelt der Nachen, ein kompaktes und kleines Boot, von Russland über Skandinavien bis nach Rostock. Drei große grüne Drachenköpfe zieren den Bug des Schiffs. Sie stellen den Namensgeber des Holzbootes dar: den slawischen Drachen Zmey Gorynych. Am Haedge-Hafen ist das Holzschiff ab dem 8. August zu bewundern.

Kreuzfahrt zu gewinnen

Weitere Infos sowie das heutige Lösungswort für die Kreuzfahrtverlosung finden Sie im Live-Countdown der OZ unter www.ostsee-zeitung.de/hansesail2019live. Ein kleiner Tipp: Heute lohnt es sich besonders, zwischen 16 und 17 Uhr vorbeizuschauen.

lh

Ein 36-Jähriger hat am Montagabend auf und von seinem Balkon in der Warnowallee im Rostocker Stadtteil Lütten Klein mehrfach um sich geschossen. Das Spezialeinsatzkommando (SEK) rückte an und überwältigte den Mann. In der Wohnung fanden die Beamten mehrere Waffen.

30.07.2019

An einer Statue für Rostocks Spielmannopa wird derzeit gearbeitet. Jetzt hat ein weiterer Ehrenbürger der Stadt ein Denkmal erhalten – das aber scheinbar heimlich über Nacht.

30.07.2019

Im Rostocker Stadtteil Evershagen ist am Montagabend eine Pizza-Lieferung per Auto gründlich daneben gegangen. Die 22-jährige Fahrerin des Lieferfahrzeugs verunglückte auf ihrer Fahrt durch den Martin-Andersen-Nexö-Ring. Wie die Polizei mitteilte, geschah das Unglück gegen 17 Uhr.

29.07.2019