Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Seawolves setzen ihren Höhenflug fort
Mecklenburg Rostock Seawolves setzen ihren Höhenflug fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:25 05.01.2015
Die Rostock Seawolves haben am Samstag gegen den RSV Eintracht Stahnsdorf mit 77:70 gewonnen. Im Bild: Zbigniew Owczarek (17) Quelle: Sebastian Heger
Anzeige
Rostock

Das erste Spiel der Rostock Seawolves im Jahr 2015 war nichts für schwache Nerven. Der Tabellenführer von der Ostsee besiegte in der mit 909 Zuschauern ausverkauften Ospa-Arena den RSV Eintracht Stahnsdorf (Brandenburg) mit 77:70 (46:41). Kein Team konnte sich in der spannenden und ausgeglichenen Partie auf mehr als acht Zähler absetzen.

Rostocks Yannick Anzuluni erzielte 21 Punkte und acht Steals, Jarrell Crayton schrammte nur knapp an einem Double-Double mit 18 Punkten und neun Rebounds vorbei. Tim Vogt und Ivo Slavchev punkteten mit je elf Zählern ebenfalls zweistellig für die Rostocker. Bei den ersatzgeschwächten Gästen hieß der Topscorer Niko Schumann (18 Punkte).

Anzeige

Rostock lag nach dem ersten und dritten Viertel sogar hinten, steigerte sich aber im Schlussabschnitt in der Abwehr und zwang den Gegner zu einigen Ballverlusten. Mit seinem Drei-Punkte-Wurf zum 74:70 (38.) sorgte David Markert für eine Vorentscheidung zu Gunsten der Hausherren.

Ihr nächstes Punktspiel in der 2. Bundesliga ProB bestreiten Rostocks Basketballer am 11. Januar auswärts bei der Baskets-Akademie Weser Ems. Das Hinspiel in Rostock gegen die Oldenburger endete mit einem 91:70-Sieg für die Seawolves.



Tommy Bastian