Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Seawolves verpatzen Heimpremiere
Mecklenburg Rostock Seawolves verpatzen Heimpremiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 05.10.2015
André Murillo wirft den ersten Korb in der Stadthalle. Doch am Ende unterlagen seine Seawolves gegen Wolfenbüttel 78:85 nach Verlängerung. Quelle: Rene Warning
Anzeige
Rostock

Bittere Premiere für die Rostock Seawolves in der Stadthalle: Die Ostseestädter unterlagen am Sonnabend im ersten Pflichtspiel in der neuen Heimspielstätte gegen den MTV Herzöge Wolfenbüttel vor 2004 Zuschauern mit 78:85 (69:69, 29:30). Bester Werfer für die Hausherren war Matt Hunter mit 31 Punkten. Für Rostock war es die erste Niederlage im zweiten Saisonspiel in der 2. Basketball-Bundesliga ProB.

Die Seawolves-Fans standen von Beginn an wie eine Wand hinter ihrem Team und machten die etwa 4000 Gäste fassende neue Spielstätte zum Hexenkessel. Und es fing auch gut an: Der Rostocker Neuzugang André Murilla (kam aus Hamburg) erzielte nach 70 Sekunden die ersten beiden Punkte für die Wölfe, die einen guten Start erwischten. Nach dem ersten Viertel führten sie 16:13 (10.).

Anzeige

Doch dann machten die Gastgeber immer mehr Fehler. Auf tolle Spielzüge und sehenswerte Körbe folgten leichte Ballverluste und Fehlwürfe. Die Führung wechselte mehrfach hin und her. Es entwickelte sich ein Krimi, der bis zur Verlängerung andauerte. In dieser zogen die starken Aufsteiger aus Niedersachsen dann aber davon und sicherten sich den Sieg.

Rostock Seawolves: Hunter 31, Slavchev 13, Murillo 9, Hellmann 6, Lopez Dittert 6, Markert 4, Vogt 3, Lange 2, Gulley 2, Rivers 2, Winkler.

Viertelstände: 16:13, 13:17, 18:19, 22:20; 9:16.



Tommy Bastian