Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Sensibler Musiker und Kritiker
Mecklenburg Rostock Sensibler Musiker und Kritiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 12.12.2017
Der Mecklenburger Komponist und Musikkritiker Michael Baumgartl ist tot. (Archivfoto)
Der Mecklenburger Komponist und Musikkritiker Michael Baumgartl ist tot. (Archivfoto) Quelle: Ina Baumgartl
Anzeige
Rostock

Der Mecklenburger Komponist und Musikkritiker Michael Baumgartl ist tot. Er starb bereits am 6. Dezember in Wendorf (Landkreis Feldberger Seenlandschaft) an den Folgen einer langen, schweren Krankheit. Wie seine Witwe mitteilte, ist er zu Hause friedlich eingeschlafen. Er wurde 67 Jahre alt.Seit 1984 wirkte Michael Baumgartl vor allem in Norddeutschland – als Komponist, aber auch als Chorleiter, Organist und kundiger Musikkritiker. Für die OSTSEE-ZEITUNG schrieb er viele Jahre lang als freier Mitarbeiter kenntnisreich und sensibel über Musiktheateraufführungen und Konzerte im ganzen Land.

Der aus Klettwitz in der Niederlausitz stammende Musiker hatte zunächst an der Dresdner Musikhochschule Dirigieren und Klavier studiert, war seit 1976 Chordirektor mit Dirigier-Verpflichtung am Volkstheater Bautzen und studierte schließlich von 1976 bis 1981 an der Musikhochschule Dresden Komposition, anschließend als Meisterschüler für Komposition an der Akademie der Künste Berlin. Von 1977 bis 1983 war er Musikalischer Leiter des Schauspiels am Landestheater Halle/Saale, von 1984 bis 1990 Komponist und dramaturgischer Mitarbeiter der Schweriner Philharmonie, von 1985 bis 1992 Lehrbeauftragter der Hochschule für Musik Berlin, Außenstelle Schwerin.

Seit 1992 arbeitete Michael Baumgartl als freischaffender Komponist, lebte zunächst in Hamburg kehrte, aber 1995 zurück in seine Wahlheimat Mecklenburg. Zuletzt wohnte er in der Nähe von Feldberg.

Jan-Peter Schröder

Mehr zum Thema

Die reguläre Spielzeit der Berliner Staatsoper hat begonnen. Zum Auftakt gab es Achim Freyers Inszenierung von „Hänsel und Gretel“. Die Zuschauer waren begeistert - mit einer Ausnahme.

09.12.2017

Er begeistert Millionen Rockfans, nervt aber auch viele mit seinem Prediger-Pathos. Jetzt wird U2-Sänger Bono Scheinheiligkeit wegen eines Steuersparmodells vorgeworfen. Mit neuem Album im Gepäck bemüht sich der Ire um Schadensbegrenzung.

10.12.2017

Zuletzt hieß es, der Sänger würde immer schwächer. Nach eineinhalb Jahren aber wurde endlich ein Spenderherz für Salvador Sobral gefunden.

10.12.2017