Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Mastbruch beim „Ship of Tolerance“
Mecklenburg Rostock Mastbruch beim „Ship of Tolerance“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 28.05.2018
Das „Ship of Tolerance“: Eine Windböe zerstörte den Metallmast.
Das „Ship of Tolerance“: Eine Windböe zerstörte den Metallmast. Quelle: Thomas Niebuhr
Anzeige
Rostock

Es war ein Schock für die Macher in der Rostocker Kunsthalle: Eine Windböe knickte den Metallmast vom „Ship of Tolerance“ um. Das Kunstprojekt russischen Künstlerehepaars Ilja und Emilia Kabakov war vor zwei Wochen im Stadthafen eingeweiht worden. Montag begannen die Reparaturarbeiten.

Zukünftig soll das Segel nur noch bei schwachem Wind gesetzt werden, kündigt Guntram Porath vom Kunsthallen-Verein an. Das Tuch besteht aus 108 gemalten Bildern, weitere 50 sind an Deck angebracht. Vor allem Kinder und Jugendliche hatten mehr als 800 Bilder gemalt, die bis Ende Oktober im Wechsel zu sehen sein sollen. Die Idee, ein Schiff als Symbol für Weltoffenheit, Toleranz und Respekt zu nutzen, haben die Kabakovs bereits in mehreren Städten weltweit umgesetzt.

Niebuhr Thomas

Mehr zum Thema
Lesermeinung Jäger retten Rehkitze vor Mähtod - Machen oft auch Nachbarn

Ostseh Küstermann aus Gingst

26.05.2018

In Wismar fanden am Sonnabend zwei Jugendweihe-Veranstaltungen statt. 285 Jungen und Mädchen wurden festlich in die Reihen der Erwachsenen aufgenommen. Die Jugendweihe liegt in Nordwestmecklenburg weiter hoch im Kurs.

26.05.2018

Wegen schlechter Sichtverhältnisse machte das Kreuzfahrtschiff „Astor“ (176 Meter lang, 578 Passagiere) am Sonntag um Wismar einen Bogen und nahm dafür Kurs auf Warnemünde. Der nächste Kreuzliner wird am 7. Juni in Wismar erwartet.

27.05.2018