Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Verfolgungsjagd in Rostock: Fahrer hatte Drogen in Ü-Eiern versteckt
Mecklenburg Rostock Verfolgungsjagd in Rostock: Fahrer hatte Drogen in Ü-Eiern versteckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 25.05.2019
Statt Spielzeug fanden die Polizisten in Rostock Drogen in den Überraschungseiern. Quelle: Monika Skolimowska/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Rostock

Ein unter Drogen stehender Autofahrer hat sich am Samstagabend im Rostocker Ortsteil Schmarl eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Trotz anschließender Flucht zu Fuß konnte der 31-Jährige vorläufig festgenommen werden.

Der Vorfall hatte sich nach Polizeiangaben gegen 18 Uhr ereignet. Die Besatzung eines Streifenwagens entdeckte den 31-Jährigen auf dem Schmarler Damm in einem Opel. Durch die nervöse Fahrweise machte sich der Fahrer verdächtig. Die Polizei verfolgte das Fahrzeug und versuchte den 31-Jährigen am Steuer durch Lichtzeichen und Lautsprecherdurchsagen zum Anhalten zu bringen. Der Fahrer gab stattdessen aber Vollgas und raste den Beamten davon.

Anzeige

Drogen versteckt in Überraschungseiern

Die Verfolgung hatte erst in der Handwerkerstraße auf einem Betriebsgelände eine Ende gefunden. Der 31-Jährige sprang aus dem Opel und versuchte, vor den Beamten zu fliehen. Allerdings gelang es ihnen, den Mann vorläufig festzunehmen.

Der Grund der Flucht zeigte sich dann. Nicht nur, dass der 31-Jährige selbst Betäubungsmittel zu sich genommen hatte. Auch weitere Drogen befanden sich – versteckt in Überraschungseiern – in dem Auto. Der Opel war zudem stillgelegt und mit gestohlenen Nummernschildern ausgestattet. Der Wagen wurde sichergestellt, der 31-Jährige auf die Dienststelle gebracht. Er muss sich jetzt wegen mehrerer Delikte verantworten.

Weitere Nachrichten aus Rostock lesen Sie hier.

Stefan Tretropp/RND

Anzeige