Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock So lief das siebte OZ-Newsroom-Konzert mit den Crazy Boys aus Rostock
Mecklenburg Rostock

So lief das siebte OZ-Newsroom-Konzert mit den Crazy Boys aus Rostock

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 06.05.2020
Die Crazy Boys aus Rostock waren am Mittwoch beim OZ-Newsroom-Konzert zu hören.
Die Crazy Boys aus Rostock waren am Mittwoch beim OZ-Newsroom-Konzert zu hören. Quelle: Nora Reinhardt
Anzeige
Rostock

50er-Jahre-Hemden, ein Kontrabass, der sich dreht, ein „Elvis“-Mikrofon und die Crazy Boys: Mehr Rock’n’Roll geht fast nicht. Die vier Crazy Boys haben am Mittwoch um 18 Uhr im Livestream richtig eingeheizt. Da wurde bestimmt in dem ein oder anderen Wohnzimmer das Tanzbein geschwungen.

Die Band hat sich schon vor der Wende gegründet und war lange Zeit die einzige Rock’n’Roll-Band in MV. Der Sänger und Gitarrist der Band, Lars Weichselbaumer, hat im OZ-Interview über die Entstehung der Band und ihr Leben in der Corona-Krise gesprochen. Bei ihrem Auftritt wollten sie Spaß haben und endlich wieder Musik machen.

Rock’n’Roll: Musik und Lebensstil

Die vier Musiker scheinen den Rock’n’Roll zu leben. Inbrünstig schmettern sie Klassiker wie „Rock ’n’ Roll Ruby“ von Johnny Cash und „Straycats strut“, „Oh Boy“ von Buddy Holly und auch den eigenen Song „Cruisin’ down the Highway“. Die Musiker hatten Spaß und das hat man gesehen.

Fritz Mikefoun spielt Kontrabass in der Band. „Ich fand es super“, sagte er nach dem Konzert begeistert. Und obwohl es ihr erstes Livestream-Konzert war, hat die Band mit Professionalität überzeugt: „Wir wollten Freude an Rock’n’Roll-Musik und Bewegung übermitteln und Lebensfreude. „Wir wollten zeigen, dass wir noch da sind“, ergänzt Saxofonist Alexander Paschen nach dem Konzert.

Walking Bass und coole Saxofon-Soli

Mit Walking Bass, coolen Gitarrenriffs, Saxofon-Soli und viel Rock’n’Roll-Energie könnte es schwergefallen sein, still sitzen zu bleiben. Auch bei den Zuschauern kam die gute Stimmung an. Rita Zarwel schrieb bei Facebook: „Schön, euch mal wieder zu hören“. Doch die Musiker hoffen sehr, dass bald wieder Konzerte möglich sind und sie ihre Fans wieder erleben dürfen.

Beim nächsten OZ-Newsroom-Konzert wird der junge Songwriter „Artur mit Band“ performen. Die Musiker wollen die Aufs und Abs im Leben schnörkellos erzählen und mit energiegeladenen Grooves begeistern.

Bewerben für das „OZ-Newsroom-Konzert“

Die neue Reihe „OZ-Newsroom-Konzert“ soll Musikern aus Mecklenburg-Vorpommern, die derzeit keine Konzerte spielen können, eine Plattform geben. Gespielt wird im Newsroom der OSTSEE-ZEITUNG. Ausgestrahlt wird der Auftritt jeden Mittwoch um 18 Uhr auf der Facebook-Seite der OZ, das aufgezeichnete Video wird danach auf www.ostsee-zeitung.de zu sehen sein. Jedes Konzert dauert 15 Minuten und soll unplugged gespielt werden. Aussagekräftige Bewerbungen bitte an: online@ostsee-zeitung.de, Kennwort: OZ Newsroom Konzert

Mehr zum Lesen:

Von Nora Reinhardt