Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Sorgen bei Empor: Regisseur Becvar verletzt
Mecklenburg Rostock Sorgen bei Empor: Regisseur Becvar verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 22.05.2013
Anzeige
Rostock

Handball-Zweitligist HC Empor Rostock bangt vor dem Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim Aufsteiger SV Henstedt-Ulzburg um den Einsatz von Regisseur Roman Becvar. Der tschechische Nationalspieler hatte am vergangenen Wochenende beim 36:27-Heimsieg über die HG Saarlouis eine Gehirnerschütterung erlitten. „Roman hat momentan absolutes Sportverbot. Unsere Mannschaftsärztin hat erklärt, dass drei bis fünf Tage nach dem Unfall keine Belastung erfolgen darf“, sagte Empor-Trainer Rastislav Trtik am Dienstag.

Torjäger Tom Wetzel wird hingegen nach der Disqualifikation im Spiel gegen Saarlouis nicht gesperrt. Das Schiedsgericht des Deutschen Handball-Bundes (DHB) ist in Auswertung der zum Ausschluss führenden Siebenmeter-Szene in den Schlusssekunden der Argumentation der Rostocker gefolgt. „Das Schiedsgericht hat bestätigt, dass es sich um keine mit einem Ausschluss zu bestrafende Aktion handelte“, sagte Vereinsvorstand Jens Gienapp.

dpa