Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Spargelfest in Rostock: Amerikanerin schält am schnellsten
Mecklenburg Rostock Spargelfest in Rostock: Amerikanerin schält am schnellsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 07.06.2019
Zwei Außenseiter kochen beim Wettschälen Rostocks Marktfrauen ab: Cindy Hargrave (li.) aus Pennsylvania hat ihre zehn Spargelstangen in 53 Sekunden geschält, Andrea Mierwald aus Nordrhein-Westfalen ist knapp nach der US-Amerikanerin fertig. Quelle: ANTJE BERNSTEIN
Rostock

Die weißen Schalen fliegen wie wild und nach 53 Sekunden sind zehn Spargelstangen nackig. Cindy Hargrave jubelt: „Amazing!“ – Wunderbar! Die US-Amerikanerin kann kaum fassen, dass sie gerade ihre fünf Konkurrentinnen abgekocht hat. Schließlich schwingen neben ihr Profis die Sparschäler. Sie dagegen ist eher zufällig hierher geraten.

Cindy Hargrave lebt in Pennsylvania, ist gerade auf Kreuzfahrt und macht heute einen Abstecher in die Rostocker Innenstadt. Ecco Weber kommt die Urlauberin gerade recht. Der Moderator sucht nämlich noch Kandidatinnen für das erste Wettschälen beim diesjährigen Spargelfest.

Wettschälen im Video:

Auf dem Neuem Markt drehte sich am Freitag alles ums beliebte Königsgemüse. Bevor der Spargel in den Topf und anschließend auf die Gabel der Besucher kam, flogen erst einmal die Fetzen.

In Runde 1 treten die Marktfrauen gegeneinander an. Für Christine Fahs ist das eine Premiere. „Spargelschälen hab’ noch nie gemacht“, gesteht die Sockenverkäuferin und lacht.

Wettkamp-Schäler fordert Frauen

Neben ihr greift sich Anne Machann von der Pasta-Manufaktur einen Schäler. So recht will ihr das Gerät mit quer zum Griff liegendem Messerkopf nicht gefallen. „Zu Hause nehm’ ich immer einen mit Längsklinge.“ „Eigenes Werkzeug ist nicht erlaubt“, stellt Ecco Weber klar. „Das sind erschwerte Bedingungen“, scherzt Gemüsehändlerin Bianca Ngo.

Das Spargelfest in Bildern:

Rostocks 20. Spargelfest in Bildern

Als Favoritin geht Selma Cati ins Rennen, sie ist Spargelverkäuferin. „Oha, da haben wir keine Schnitte“, glaubt Andrea Mierwald. Die Nordrhein-Westfälin will’s trotzdem probieren. „Ich esse viel Spargel und schäle immer selbst.“ Das zahlt sich aus. Cindy Hargrave kann sie nicht ausstechen, aber Platz zwei schnappt sie sich.

Quizfrage für Spargelexperten

Angelika Schöffel steht im Publikum und klatscht. Sie will gleich beim Besucherwettschälen antreten. Zunächst aber braucht sie statt gewetztem Schäler messerscharfen Verstand: Beim Spargelquiz will sie den Hauptpreis – einen prall gefüllten Marktkorb – abräumen. „Im vergangenen Jahr hab’ ich gewonnen.“ Diesmal muss sie grübeln: Ist Spargel ein Rosen-, Lilien- oder Nachtschattengewächs? Schöffel entscheidet sich für die goldene Mitte – nicht ahnend, dass sie damit goldrichtig liegt.

Ex-Marktmeister sticht Konkurrenz aus

Indes reihen sich an der Schälbank die nächsten Kontrahenten auf: Großmarkt-Chefin Inga Knospe, Großmarkt-Aufsichtsratmitglied Karina Jens sowie Ulrike Ehlers, Franziska Nagorny und Dirk Mews vom Projektbüro Doppeljubiläum treten beim Jubiläumsschälen an. Doch gegen Rostocks früheren Markmeister sind die Fünf chancenlos: Blitzschnell sind Erhard Kuras’ Spargelstangen blank.

Schälhilfe vom Drittplatzierten

Karina Jens wird Zweite, dicht gefolgt von Dirk Mews. Der gibt seiner Nachbarin Schälhilfe: Franziska Nagorny müht sich mit ihrem Gemüse ab. „Bei Franziska scheint es zu Hause keinen Spargel zu geben oder zumindest ist das Abendbrot ’ne Stunde später“, witzelt Ecco Weber. „Der Schäler ist stumpf“, kontert Nagorny und lacht.

Kleine Mängel sind erlaubt

Am Ende sind alle Spargel hüllenlos, jedenfalls fast. Weil es aber vor allem um den Spaß gehen soll, sieht Wettkampfleiter Ecco Weber großzügig über Schalenreste hinweg. So bleibt Cindy Hargrave Siegerin, auch wenn jemand, der den von ihr geschälten Spargel isst, lange zu kauen hätte.

Siegerin verschenkt Gemüse

Die Amerikanerin gibt sich ebenfalls gönnerhaft: Von ihrem Preis schnappt sie sich nur den Weißwein. Mehr könne sie nicht mit auf’s Schiff nehmen. Den Spargel schenkt sie ihre Mitstreiterinnen.

Rezeptvorschlag vom Profi

Den passenden Rezeptvorschlag für das Frühlingsgemüse hat „Mademoiselle Inga“ alias Inga Wulf, Inhaberin der „La petite cantine“, in petto: In ihrer mobilen Showküche zaubert sie in Bröselbutter geschwenkten Spargel und richtet ihn auf knackfrischem Salat an.

Spargelfan verrät Suppen-Trick

Bei solchen Gerichten läuft Arno Dannehl das Wasser im Mund zusammen. Doch auch aus vermeintlichem Abfall lässt sich Leckeres zubereiten, sagt der Marktmeister. Spargelschalen nutze er, um einen Sud für Cremesuppe anzusetzen. Dabei greift er in die Trickkiste. „Für ein intensives Aroma gebe ich etwas Spargelsuppenpulver dazu“, verrät er.

Wer Dannehls Tipp ausprobieren möchte, hat noch zwei Wochen Zeit dazu. Am 24. Juni endet die Spargelsaison.

Geschwenkter Spargel auf Salat

Zutaten:

Bunt gemischter Salat nach Gusto

weißer Spargel

ein paar Spritzer Zitronensaft

eine Prise Salz

eine Prise Zucker

Kürbiskerne

Sonnenblumenkerne

Semmelbrösel

Butter

Muskat

Zutaten Dressing:

100 ml Sonnenblumenöl

1 EL süßer Senf

25 ml Zitronensaft

2 EL Erdbeermarmelade

Zubereitung:

Salat waschen und schleudern

Spargel schälen, Schalen in Wasser aufkochen

Geschälte Spargelstangen mit Salz, ein paar Spritzern Zitronensaft & der Prise Zucker im Schalensud aufkochen und durchziehen lassen

Butter in der Pfanne zerlassen. Kerne darin braun anrösten. Semmelbrösel, eine Prise Salz und etwas Muskat dazugeben. Anschließend Spargel in Bröselbutter schwenken.

Spargel etwas ruhen lassen und in Zwischenzeit alle Zutaten für das Dressing mit Schneebesen verrühren. Nach eigenem Geschmack abschmecken.

Salat mit Dressing vermischen. (Nach Belieben können Zutaten wie gebratene Champignons, rote Beete, frische Kräuter oder schwarze Oliven untergehoben werden). Obendrauf den Spargel legen und servieren. Tipp: Dazu passen körniger Frischkäse oder Feta.

Quelle: Mademoiselle Inga von der „la petite Cantine“

So ging der Wettbewerb im Vorjahr aus

Wurstverkäuferin schält am schnellsten

Antje Bernstein

Polizei und Staatsanwaltschaft in Rostock haben ein international operierendes Geldwäschenetzwerk aufgedeckt. Es geht um einen Betrug in dreistelliger Millionenhöhe.

07.06.2019
Rostock Welcher Bürgermeisterkandidat überzeugt? - Das Video vom Duell Bockhahn gegen Madsen hier ansehen

Der Livestream ist beendet, das Duell ist vorbei. Wer den Schlagabtausch der Kontrahenten um den Posten des Oberbürgermeisters – Steffen Bockhahn und Claus Ruhe Madsen – verpasst hat, kann sich hier ein Video dazu ansehen.

07.06.2019

Nach Vergrößerung der Begegnungsstätte „Familientreff“ erfreut sich die Kita „Kleines ganz groß“ nun an mehr Platz für das Zusammenkommen der Kitafamilien und für die gemeinsame Freizeitgestaltung.

07.06.2019