Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rostock Sechs Medaillen für MV-Nachwuchs
Mecklenburg Rostock Sport Rostock

Leichtathletik Nachwuchs

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Dem Schweriner Franjo Franke (SSC) fehlte beim Weitsprung ein Zentimeter zur Goldmedaille. Quelle: Fotostand
Anzeige
Heeilbronn

Die Nachwuchs-Leichtathleten aus Mecklenburg-Vorpommern haben bei den deutschen Meisterschaften der Altersklassen U18 und U20 in Heilbronn drei Silber- und drei Bronzemedaillen gewonnen. Außerdem verbuchten sie auf den Rängen vier bis sechs zwölf weitere Finalplatzierungen. Die ersehnte Goldmedaille verpasste Franjo Franke (Schweriner SC) nur hauchdünn. Der U18-Dreispringer musste sich seinem Dresdner Kontrahenten Pascal Boden mit 14,61 Meter um lediglich einen Zentimeter geschlagen geben.

Auf dem zweiten Platz landeten auch Libby Buder mit 6,03 Meter im Weitsprung und Franca Gelbhaar (beide U18/SC Neubrandenburg), die den Diskus 44,02 Meter weit warf. Über Bronzemedaillen freuten sich Vivien Ernst, die als Dritte im U18-Hochsprung 1,71 Meter überquerte, Elija Ziem (beide SCN), der die 400 Meter als noch 16-Jähriger in der Klassezeit von 48,54 Sekunden lief, sowie der gebürtige Wismarer Till Schomacker, der die Latte im Hochsprung der U20 bei 2,03 Meter übersprang.

Anzeige

Pech hatten die Speerwerfer des 1. LAV Rostock. Emely Grenzer und Eric Frank waren mit Medaillenambitionen in Heilbronn angereist, hatten dann aber mehr oder weniger große technische und gesundheitliche Probleme. Eric hatte dann auch noch Pech, als er seinen einzigen guten Wurf laut Kampfgericht um Millimeter übertrat. Am Ende blieben die enttäuschenden Plätze vier (Erik) und sieben.

Landestrainer Ralf Ploen zog dennoch eine insgesamt positive Bilanz – „auch wenn wir uns wenigstens einmal Gold gewünscht hätten“. Doch angesichts der schwierigen Corona-Vorbedingungen sei das auch in der Breite recht ordentlich gewesen. be

Von Burkhard Ehlers