Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Starpolitiker Gysi stärkt Bockhahn Rücken
Mecklenburg Rostock Starpolitiker Gysi stärkt Bockhahn Rücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 19.09.2014
OZ-Chefredakteur Andreas Ebel (li.) und Gregor Gysi vor dem Podiumsgespräch im OZ-Pressehaus. Quelle: Thomas Ulrich
Anzeige
Rostock

Der Linke-Fraktionschef im Bundestag, Gregor Gysi, hat dem Rostocker Steffen Bockhahn eine große Zukunft vorausgesagt. Beim Podiumsgespräch mit OZ-Chefredakteur Andreas Ebel lobte der 66-Jährige am Donnerstag vor rund 350 Zuhörern seinen gefallenen Parteigenossen. „Steffen Bockhahn ist ein guter Mann, aus dem noch etwas wird.“

Bockhahn saß vier Jahre im Bundestag und war Landeschef der Linken. Ein Gericht sprach dem 35-Jährigen zuletzt jedoch sogar die Eignung für das Amt als Sozialsenator in Rostock ab. „Er ist jung und hatte ein schnelles Hoch. So ist das Leben“, sagte Gysi. „Das nächste Hoch wird nachhaltiger und ich werde ihm dabei helfen, so weit ich kann."

Anzeige

Anlass des Gesprächs war Gysis Buch „Wie weiter? Nachdenken über Deutschland“. Mit Scharfsinn und Wortwitz parierte der Polit-Unterhalter Fragen, die von der Außenpolitik über mögliche Stasiverstrickungen bis zum Urlaub reichten. Gysi sorgte für Applaus und Lacher.

Schon zu DDR-Zeiten habe der Politiker als Anwalt enge Beziehungen nach Rostock gepflegt. Früher kannte er nur die Ostsee, später durfte er auch Atlantik, Nordsee und Mittelmeer entdecken. „Aber wenn sie mir ein Haus schenken, dann hier“, sagte er. Rügen und Hiddensee seien wunderschön, auch der Warnemünder Strand habe etwas. Der Berliner liebe an Mecklenburg-Vorpommern, dass alles langsamer gehe. „Und die klare Luft!“



Andre Wornowski

19.09.2014
18.09.2014
18.09.2014