Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Stau im Berufsverkehr: Schwerer Unfall am Schutower Kreuz in Rostock
Mecklenburg Rostock Stau im Berufsverkehr: Schwerer Unfall am Schutower Kreuz in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 30.10.2019
Behinderungen im Berufsverkehr am Mittwoch: Am Schutower Kreuz hat ein Auto einen Radfahrer erfasst. Quelle: Andreas Meyer
Anzeige
Rostock

Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Mittwochvormittag Behinderungen im Rostocker Berufsverkehr ausgelöst – vor allem auf der B105, der wichtigsten Pendlerstrecke aus Richtung Bad Doberan. Am Schutower Kreuz hatte ein Auto nach ersten Informationen eine Radfahrerin erfasst. Die Frau wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste noch vor Ort von Rettungskräften versorgt und stabilisiert werden. Nach Angaben der Polizei erlitt das Unfallopfer Kopfverletzungen.

„Wir gehen derzeit davon aus, dass die Radlerin ,Grün’ hat und von dem Auto beim Abbiegen übersehen wurde. Zum Unfallzeitpunkt stand die Sonne sehr tief“, so Christopher Hahn, Sprecher der Rostocker Polizei. Die Auffahrt von der B105 auf den Autobahnzubringer war während des Rettungseinsatzes voll gesperrt. Auch eine Fahrspur in Richtung Rostock wurde gesperrt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

Weitere Nachrichten aus Rostock lesen Sie hier.

Von Andreas Meyer

Mit Sammelbüchsen war der Oberbürgermeister mit tatkräftiger Unterstützung am 29. Oktober auf Spendenjagd in der Fußgängerzone. Es war der Auftakt zur Straßensammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Noch bis 24. November wird Geld gesammelt.

30.10.2019

Am 8. November eröffnet die Rostocker Spielemesse zum siebten Mal ihre Pforten. Dieses Jahr im Fokus: Modellbau, kreative Workshops und natürlich Spielzeug und Spiele. Auch Cosplay ist erstmals dabei.

30.10.2019

Die Hansestadt Rostock betont, dass ihre Feuerwehrleute nicht schießwütig seien. Ähnlich wie bei dem erschossenen Zirkuszebra sei es auch bei dem ausgebüxten Wolfshund nicht möglich gewesen, das Tier zu betäuben.

29.10.2019