Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Straftaten in Lebensmittelbranche intensiver verfolgen
Mecklenburg Rostock Straftaten in Lebensmittelbranche intensiver verfolgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 15.05.2013
Anzeige
Rostock

Straftaten in der Lebensmittelproduktion sollen künftig in Mecklenburg-Vorpommern besser verfolgt werden. Dazu wollen sich Staatsanwaltschaften und Lebensmittelüberwachungsbehörden künftig regelmäßig treffen - mindestens einmal im Jahr. Das vereinbarten Generalstaatsanwalt Helmut Trost und der Erste Direktor des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei, Frerk Feldhusen, sowie ein Vertreter der Amtstierärzte, wie die Generalstaatsanwaltschaft Rostock am Dienstag mitteilte.

Anlass seien die jüngsten Lebensmittelskandale gewesen, bei denen Pferdefleisch und Bio-Eier falsch deklariert waren.

Ein erstes Zusammentreffen ist für Spätsommer 2013 geplant.

dpa