Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Grüner Weg in Rostock: Umgestaltung für 1,7 Millionen Euro
Mecklenburg Rostock

Straßensanierung: Grüner Weg in Rostock: Umgestaltung für 1,7 Millionen Euro

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 24.01.2020
Achtung Baustelle: Der Grünen Weg in Rostock wird ab Mai für etwa 1,7 Millionen Euro saniert. Quelle: dpa
Anzeige
Rostock

Der Grüne Weg in der Rostocker Stadtmitte soll für etwas 1,7 Millionen Euro umgestaltet werden. Die Stadt erhielt für die Baumaßnahmen Stäadtebaufördermittel vom Bauministerium des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern von 1,1 Millionen Euro.

Erneuert werden sollen die Straße, die sich am Altstadtrand zwischen August-Bebel-Straße und Augustenstraße innerhalb des Sanierungsgebiets „Stadtzentrum Rostock“ und im Denkmalbereich „Steintor-Vorstadt“ befindet sowie die Nebenanlagen und die Straßenentwässerung. Zudem soll eine insektenfreundliche Beleuchtung installieren werden.

Anzeige

Gefängnismauer des Stasi-Gebäudes wird saniert

Hinzu kommt die Sanierung der denkmalgeschützten ehemaligen Gefängnismauer der ehemaligen Stasi-Untersuchungshaft. Zu der Anlage gehören das angrenzende Wachgebäude, der ehemalige Eingangsbereich mit Kontrollgebäude und das Tor mit Schrankenanlagen inklusive Originalbeleuchtung. Ziel ist es, den städtebaulichen Missstand zu beseitigen und die denkmalgeschützte Anlage zu erhalten, heißt es vom Bauministerium in Schwerin.

Das Umfeld der Mauer soll begehbar gestaltet und die historische Wegeführung des Grünen Wegs wieder hergestellt werden. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im Mai 2020 beginnen und im Frühjahr 2021 beendet sein.

„Es geht um eine Aufwertung dieses Areals und um eine Verbindung von dem Bereich der Innenstadt und der Wallanlagen hin zur Steintor-Vorstadt“, begründet Stadtsprecher Ulrich Kunze die geplanten Bauarbeiten.

Lesen Sie auch

Von Flemming Goldbecher