Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Strecke Rostock-Hamburg: Passagier schlägt Zugbegleiter nieder
Mecklenburg Rostock

Strecke Rostock-Hamburg: Passagier schlägt Zugbegleiter nieder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:56 10.02.2020
Ein Mann hat am Samstag auf der Strecke Rostock-Hamburg einen Zugbegleiter geschlagen. (Symbolbild) Quelle: Jens Wolf/dpa
Anzeige
Rostock

Auf einer Bahnfahrt von Rostock nach Hamburg hat ein Mann am Samstag einen Zugbegleiter angegriffen. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann einen Fahrschein mit einem 50 Euro-Schein im Zug kaufen.

Der Zugbegleiter hatte zu wenig Wechselgeld bei sich um den Restbetrag vollständig auszuzahlen. Daraufhin stellte er einen Überzahlschein aus, der an jedem Fahrkartenschalter eingelöst werden kann.

Nachdem der Zugbegleiter seine Fahrscheinkontrolle weiterführte, kam der Mann erneut auf ihn zu. Er schubste ihn zu Boden und schlug mit der Faust gegen den Kopf des Zugbegleiters. Dieser rief die Polizei, die den Täter am Schweriner Bahnhof in Empfang nahmen. Die Beamten ermitteln wegen Körperverletzung.

Mehr zum Lesen:

Von OZ

Die Polizei hat am Samstag auf dem Rostocker Hauptbahnhof zwei Jungs im Alter von sieben und acht Jahren aufgegriffen, die an den Bahngleisen ihre Füße baumeln ließen und Pfandflaschen sammelten. Sie sind ohne dem Wissen ihrer Eltern von Zuhause weggelaufen und wurden von der Polizei zurück gebracht.

10.02.2020

Die Rostocker Flusskreuzfahrt-Reederei Arosa ist weiter auf Erfolgskurs: Geschäftsführer Jörg Eichler spricht mit der OZ über den Buchungsrekord 2019 und wie das Unternehmen die Branche revolutionieren will.

10.02.2020

In Sievershagen und Bargeshagen sind am Morgen des 10. Februar viele Haushalte ohne Strom. Eine Gartenbaufirma hatte bei Erdbohrungen ein 20 000-Voltkabel getroffen. Netzbetreiber Edis behob den Schaden.

10.02.2020