Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Kinder freuen sich über Gratis-Karussell-Fahrten
Mecklenburg Rostock Kinder freuen sich über Gratis-Karussell-Fahrten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 26.11.2019
Josi (v. l.), Sebastian, Anna, Faroug und Richard aus der Klasse 7b des Schülerförderzentrums am Kellerswald in Bad Doberan freuen sich bereits auf ihre Fahrten mit Breakdancer und Autoscooter. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Stadtmitte

Zum „Tag des Miteinanders“ laden die Schausteller des Rostocker Weihnachtsmarkts bereits seit 1992 immer am ersten Dienstag Kinder und Jugendliche und ihre Begleiter in ihre Fahrgeschäfte ein. Vorrangig richtet sich das Angebot an Menschen mit Handicap. „Die Betreuer kommen mit ihren Gruppen sogar aus Teterow oder Bad Doberan hergefahren“, freut sich Schaustellerin Marlies Urbigkeit über die große Beteiligung.

An diesem Tag würden die Karussellbetreiber zwar keinen Umsatz machen, dafür aber auch mal eine Runde extra und bei Bedarf auch langsamer fahren. „Es ist einfach eine großzügige Geste für all jene, die es im Leben nicht so leicht haben“, sagt Urbigkeit, die immer wieder gerührt ist, wie liebevoll die Betreuer mit ihren Kindern umgehen. „Da geht auch den Schaustellern das Herz auf.“ Und das ist auch der Grund dafür, dass viele Schausteller am letzten Tag des Weihnachtsmarkts ihre nicht verkauften Süßigkeiten und Schokofrüchte nicht wegwerfen, sondern für den Michaelshof in Gehlsdorf sammeln.

Eindrücke von den Weihnachtsmärkten in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2019

Josi (v. l.), Sebastian, Anna, Faroug und Richard aus der Klasse 7b des Schülerförderzentrums am Kellerswald in Bad Doberan waren jedenfalls begeistert, den ganzen Vormittag Autoscooter und Breakdancer fahren zur dürfen oder auch mal „den Lukas zu hauen“.

Lesen Sie auch:

Von Ove Arscholl

Autofahrer müssen sich in der Rostocker KTV auf die nächste Geduldsprobe einstellen. Nachdem die Parkstraße monatelang gesperrt war, geht es ab Mittwoch mit Bauarbeiten in der Ulmenstraße weiter – und direkt mit einer Vollsperrung los. Die gesamte Maßnahme soll bis April 2021 dauern.

26.11.2019
Rostock Trägerwechsel in Papendorfer Kita Wabe gGmbH übernimmt ab 20. September 2020

Die Wabe gGmbH übernimmt ab 20. September 2020 die Trägerschaft der Kita in Papendorf bei Rostock. Die Gemeinde will mit dem örtlichen Betreiber das Konzept eines Mehrgenerationencampus umsetzen.

26.11.2019

Fluch oder Segen? Immer mehr Verbraucher in MV nutzen Online-Bewertungsportale, um von ihren Erfahrungen mit bestimmten Dienstleistungen zu berichten oder sich selbst über Produkte zu informieren. Nicht alle Bewertungen sind jedoch seriös, Kritik nicht immer berechtigt.

27.11.2019