Rostock - Tennis-Duo bei Weihnachtsturnier erfolgreich – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Tennis-Duo bei Weihnachtsturnier erfolgreich
Mecklenburg Rostock Tennis-Duo bei Weihnachtsturnier erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.12.2014
Glückliche Sieger und ein zufriedener Turnierchef nach dem Weihnachtsturnier: Andreas Zimmermann, Bernd Lißon, Sven Timmermann und Borislav Stajonev (v. li.).
Glückliche Sieger und ein zufriedener Turnierchef nach dem Weihnachtsturnier: Andreas Zimmermann, Bernd Lißon, Sven Timmermann und Borislav Stajonev (v. li.). Quelle: Stefan Ehlers
Anzeige
Rostock

Es ist längst zur schönen Tradition geworden — das Weihnachtsturnier der Tennisschule Sven Timmermann. Der Zuspruch war enorm. Mehr als 70 Meldungen lagen vor. Da die Teilnehmerzahl mit 56 Aktiven begrenzt war, „mussten wir einigen leider absagen“, bedauerte Timmermann.

Gespielt wurde im Holiday City Center (HCC) auf sieben Plätzen. In zwei Gruppen ging es um Spiel, Satz und Sieg. Ein Match dauerte 30 Minuten. Die erspielten Pluspunkte wurden addiert. „Das Turnier ist nicht voll auf Leistung ausgerichtet. Es geht vielmehr um einen schönen Jahresabschluss“, betont Timmermann, der die Mammutveranstaltung mit 70 Matches zusammen mit Gunnar Körber organisierte.

In der Gruppe A setzten sich Bernd Lißon und Andreas Zimmermann durch. Das Duo vom ARTC Rostock gewann alle fünf Duelle und sammelte 27 Zähler. Den zweiten Platz teilten sich Tim Müller und Axel Koch (ebenfalls ARTC) sowie Ralf Rosenau und Stefan Ehlers vom TC Blau-Weiß Rostock (je 21).

In der anderen Staffel setzten sich der Rostocker Borislav Stajonev und Jonas Trieglaff (Wismar) souverän mit 25 Punkten vor Sylva Fritsche/Dirk Block (Blau-Weiß Rostock/18) sowie Sigrid Timmermann (ARTC) und Gundula Vogel (Güstrow/17) durch.

Nach dem knapp sechsstündigen Wettstreit ging‘s bei der Weihnachtsfeier zum gemütlichen Teil über. „Großer Dank an meine Eltern, die für das leibliche Wohl gesorgt haben“, sagte Timmermann, der für den 14. März das nächste Turnier geplant hat.



se