Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Tennisverein mit Tradition und Visionen
Mecklenburg Rostock Tennisverein mit Tradition und Visionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.07.2018
Ganz in Weiß: Das Traditionsturnier des TV Blau-Weiß Warnemünde erlebt heute seine 26. Auflage. Quelle: Foto: Verein
Warnemünde

Ein bunter, fröhlicher Festumzug setzt sich heute um 10 Uhr am Leuchtturm in Bewegung. „De Niege Ümgang“ zum Auftakt der Warnemünder Woche hat Tradition. Mehr als 3000 Teilnehmer sind dabei – Blasorchester, Trachtengruppe, Neptun und sein Gefolge, Schauspieler, Händler und Vereine. Mittendrin: die Tennisspieler des TV Blau-Weiß Warnemünde.

Der TV Blau-Weiß Warnemünde veranstaltet heute „Ganz in Weiß“ / Der neue Klubchef hat viel vor

Termine

13. bis 15. Juli und 20. bis 22. Juli:

Dunlop Junior Series Cup (U 10-U 16)

20. bis 22. Juli:

Dunlop Cup (Herren)

4. und 5. August:

TMV-Bezirksmeisterschaften

18. und 19. August:

1. Warnemünder Mixed-Cup

24. bis 26. August:

Best Western Hanse-Cup

2. September:

Senior-Mixed-Serie

28.Juli, 22. und 29. September:

Tagesturniere

„Wir marschieren mit“, sagt Dieter Bursche. „Aber nur bis zur Kurhausstraße.“ Danach lockt die Anlage in der Parkstraße – seit 20 Jahren das Domizil der Blau-Weißen. Zum 26. Mal veranstalten die Warnemünder „Ganz in Weiß“ – ein Turnier, das an die Anfänge des Tennissports erinnert. Die Damen spielen in weißen Röcken und mit Hut. Für die Männer, die mit weißer Hose und weißem Hemd antreten, herrscht Krawattenpflicht. Traditionell läutet Jürgen Labs jede Spielrunde mit einer Glocke ein. „Wir haben zwar keine Holzschläger mehr, aber ich habe extra weiße Bälle besorgt“, erzählt Dieter Bursche (68).

Vor etwa zwei Monaten übergab der langjährige Vereinsvorsitzende den Staffelstab an Kai Dau. „Dieter hat große Fußstapfen hinterlassen. Der Verein funktioniert toll“, meint der 47 Jahre alte Hotelmanager.

175 Mitglieder, darunter 60 Kinder und Jugendliche, zählt der Verein. Die Blau-Weißen waren mit sechs Mannschaften im Punktspielbetrieb vertreten – „und zwar erfolgreich“, wie Bursche betont. Der Warnemünder gewann mit den Herren 65 den Landesmeistertitel – und hat bereits das nächste Ziel vor Augen: „Wir wollen in die Ostliga aufsteigen.“

Auch die Damen 40 sind die Nummer eins im Land. Die Herren 40 machten den Aufstieg in die Oberliga perfekt. Die Herren schafften den Sprung von der Bereichs- in die Verbandsliga.

Dieter Bursche hat einen ganz persönlichen Aufstieg bereits geschafft. Er wurde Ende Mai zum Präsidenten des Landesverbandes gewählt. Deshalb suchte er nach 16 Jahren einen Nachfolger für den Vereinsvorsitz beim TV Blau-Weiß – und wurde schnell fündig. Kai Dau ließ sich nicht lange bitten. „Ich hab spontan Ja gesagt“, erzählt der gebürtige Wilhelmshavener, der sich selbst als Hobbyspieler bezeichnet. Sein Sohn Philippe (14) sei sehr ambitioniert und spiele am liebsten jeden Tag, erzählt Dau.

Der Hotelier möchte Bursches Arbeit fortführen, aber zugleich neue Akzente setzen. „Ein Riesenziel ist, dass wir endlich wieder eine Kinder- und Jugendmannschaft auf die Beine stellen“, sagt Kai Dau, der darüber hinaus die Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband intensivieren möchte. Und noch eine Zukunftsversion hat der Neue. Kai Dau möchte auf dem Gelände eine Tennishalle mit drei Sandplätzen bauen lassen. Er ist sich sicher: „Das ist kein Hirngespinst. Das lässt sich machen.“

Weitere Infos im Internet unter

www.tennis-warnemuende.de

Stefan Ehlers

Am 15. Juli sind alle Hansestädter aufgerufen, am Stadthafen alte und neue Melodien zu schmettern

07.07.2018

Sie sollen bandenmäßig Drogen verkauft haben

07.07.2018

Für die Strandreinigung ist ab sofort ein neues Elektro-Fahrzeug im Einsatz. Der von der Rostocker Gehweg Reinigung angeschaffte E-Buggy wird in den Nachmittagsstunden ...

07.07.2018