Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Theaterthekennacht: „Speed-Dating mit der Kunst“
Mecklenburg Rostock Theaterthekennacht: „Speed-Dating mit der Kunst“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:43 01.03.2019
Kontrabassist Michael Brzoska spielt eine Tarantella am Alten Strom in Warnemünde. Für seinen Auftritt hat er sich extra in ein Bärenkostüm geworfen. Quelle: Dorit Gätjen
Anzeige
Rostock

 Ein Kontrabassist, der im Eisbärenkostüm tanzt und musiziert, Geigenvirtuosen die mit ihren Instrumenten unterwegs sind und die Blues Brothers, die das gesamte Publikum von den Stühlen holen. Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, ist es wieder so weit. Dann geht die Theaterthekennacht in die fünfte Runde. „Eine besondere Veranstaltung, bei der die Besucher die Vielfalt des Theaters kennenlernen können“, erklärt Ute Fischer-Graf, Sprecherin des Volkstheaters Rostock.

Künstler sorgen für ein abwechslungsreiches Programm

Das Konzept ist einfach: ein Abend, sieben Lokale und sieben unterschiedliche Programmpunkte. Nur rund acht Minuten dauert der Auftritt der einzelnen Künstler, dann ziehen sie weiter zur nächsten Theke, drücken einem anderen Sänger, Schauspieler, Tänzer oder Musiker quasi die Klinke in die Hand. „Eine Art Speed-Dating mit der Kunst“, beschreibt die Theatersprecherin die Veranstaltung. Das Publikum könne derweil auf seinen Plätzen sitzen bleiben und die Show in vollen Zügen genießen – und die verspricht abwechslungsreich zu werden.

Anzeige

Es werden überwiegend Ausschnitte aus dem aktuellen und zukünftigen Theater-Programm vorgestellt. So zeigt beispielsweise der Schauspieler Bernd Färber eine Szene aus seinem Soloabend „Das Konzept romantischer Liebe“, welches im Spielplan der Kleinen Komödie Warnemünde zu finden ist. Ebenfalls bei der diesjährigen Thekennacht in Warnemünde dabei sind die Blues Brothers. Sie werden einige ihrer Songs zum Besten geben. „Die Gäste wird es mit Sicherheit nicht lange auf ihren Plätzen halten“, vermutet Fischer-Graf. Wer stilecht mit rocken möchte, dem empfiehlt sie eine Sonnenbrille mitzubringen.

Ein weiteres Highlight: der Musiker Michael Brzoska spielt eine Tarantella – ein extrem schneller und aus Süditalien stammender Volkstanz. „Eine echte Herausforderung für einen Kontrabassisten“, sagt die Sprecherin des Volkstheaters. Wie einst der Komponist des Stückes wird auch er seinen Auftritt im Bärenkostüm absolvieren. Denn: wegen seines tiefen Klanges werde das Instrument als Bassbär bezeichnet.

Andere Städte haben es bereits vor gemacht

Die Theaterthekennacht ist seit fast drei Jahren eine etablierte Größe in der Rostocker Kulturszene. Jedes Jahr finden genau zwei Veranstaltungen statt. Im Herbst in der Innenstadt und im Frühjahr im Ostseebad Warnemünde. Ursprünglich aber stamme die Idee aus Schwerin. Dort wurde diese im Rahmen einer Preisverleihung vom „Land der Ideen“ als ein innovatives Projekt ausgezeichnet. Mittlerweile haben auch andere Städte das Konzept adaptiert. „Das Besondere dabei ist, dass die Zuschauer direkt in Kontakt mit den Künstlern kommen und somit einen ganz neuen Eindruck vom Theater erhalten“, erklärt Fischer-Graf und lächelt.

Wer Lust auf einen lustigen und entspannten Abend mit Musik, Tanz und Schauspiel hat, dem rät die Theatersprecherin schnell zu sein. Restkarten seinen noch vorhanden und können im jeweiligen Wunschlokal erstanden werden. Im Restaurant Wellenrausch und dem Best Western Hanse Hotel haben sogar noch größere Gruppen die Möglichkeit einen Tisch zu reservieren.

Sieben Künstler in sieben Lokalen

Die Theaterthekennacht findet am 8. März ab 19.30 Uhr statt. Die Tickets kosten je 20 Euro zuzüglich Essen und Getränken. Karten sind in den teilnehmenden Lokalen erhältlich:

Best Western Hanse Hotel: 0381-5450; k25: 0381-5193468; Kurpark Hotel: 0381-4402990; Restaurant Carls: 0381-51059273; Restaurant fabelhaft: 0381-33766081; Restaurant Wellenrausch im Kurhaus Warnemünde: 0381-66641616; Ringelnatz: 0381-20746407

Sieben Nummern werden dieses Mal geboten. Und wie immer kann das Publikum an seinem jeweiligen Kneipentisch einfach sitzen bleiben, während die Künstler des Volkstheaters von Lokal zu Lokal ziehen und sich die Klinken in die Hände geben.

Susanne Gidzinski

Rostock Polizei klärt Raubüberfall in Rostock auf - Haftbefehl gegen 18-Jährigen

Die Polizei hat einen Raubüberfall aufgeklärt, der Anfang Februar in Evershagen geschah. Tatverdächtig ist ein Trio junger Männer. Der 18-jährige Haupttäter sitzt in Haft.

01.03.2019

Am 7. März startet die Ausstellung „Rostock kreativ“ in der Kunsthalle. Hobbykünstler reichten schon mehr als 400 Werke ein. Teilnahme noch bis zum 4. März möglich.

01.03.2019
Rostock Polizeieinsatz in Rostock - Streit um geborgtes Handy

Ein geborgtes Handy hat in Rostock-Evershagen zu einem Streit geführt. Der eskalierte – einer der Beteiligten wurde verletzt.

01.03.2019