Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Tierisch was los: Von Hundesport bis Akupunktur
Mecklenburg Rostock Tierisch was los: Von Hundesport bis Akupunktur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 07.06.2019
Ein Mann lässt sich auf einem „Dogscooter“ von einer belgischen Schäferhündin ziehen. Auch in Rostock gibt es einen Anbieter für diesen tierischen Sport. Quelle: dpa
Rostock/Greifswald/Schwerin

Extra Streicheleinheiten, spannende Krimitouren, Sport und Wellness – wer seinem Vierbeiner etwas Gutes tun will, hat in Mecklenburg-Vorpommern eine große Auswahl. Tiere, die gefördert und gefordert werden, sind meist die besseren und gelasseneren Begleiter.

Mehr als Unterricht

So bieten Hundeschulen beispielsweise viel mehr als Erziehungsunterricht. Klar gehört das Vermitteln der Grundkommandos noch immer zum Repertoire. Doch die Betreiber lassen sich immer mehr einfallen. So können Besucher der Schule „Ostseepfoten“ mit ihrem Hund Krimitouren erleben. Aber auch der Sport kommt nicht zu kurz. So sei das Crossdogging am ehesten mit einem Zirkeltraining zu vergleichen. Das Mensch-Hund-Team löst Aufgaben an fünf verschiedenen Stationen.

Aktiv am Strand und in der Natur

Hunde wollen aktiv sein

In Renzow vor den Toren Schwerins betreibt Sven Kunkel seine Martin Rütter Dogs Hundeschule. Auch er bietet neben gezieltem Training für Junghunde, für Vierbeiner mit Angst vor Silvesterknallern oder bei Aggressionsproblemen sogenannte Krimi-Schnüffel-Touren an.

Sport zur Auslastung

Richtig athletisch wird es bei Dogscooter in Rostock. Hierbei bekommen die Lieblinge ein Geschirr angezogen und können nach Herzenslust mit Herrchen oder Frauchen draußen aktiv sein – als Zughunde. Die spezielle Zugleine wird an einer Art Tretroller für Erwachsene befestigt. Auch vor Fahrräder können die Tiere so gespannt werden.

Der Chinese Crested Powder Puff namens „Jazz“ nimmt an einem Agility-Turnier teil. Quelle: Ove Arscholl

Agility – also das Absolvieren eines Parcours, der Wendigkeit und Geschick erfordert – steht unter anderem beim Hundesportverein Schwaan auf dem Programm. Hierbei würden von Mensch und Tier gleichermaßen viel Geschick, Reaktionsfähigkeit, Schnelligkeit und Teamarbeit verlangt.

Ausbildung für Hunde

Beim Deutschen Roten Kreuz können Besitzer ihre Lieblinge zu Rettungshunden ausbilden. Die Rettungshundestaffel auf Greifswald ist nur eine in Mecklenburg-Vorpommern, die mit ihren Vierbeinern bei der Suche nach vermissten Personen unterstützt. Im Land gibt es eine Kooperation von Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH), Malteser-Hilfsdienst (MHD) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK). Wer sich gern engagieren und zugleich mit seinem Hund arbeiten möchte, für den könnten diese Gruppen genau das Richtige sein.

Hunde können aber noch mehr: Tiere zu streicheln, senkt den Stresspegel und macht glücklich. Aus diesem Grund sorgt der DRK-Kreisverband Ostvorpommern-Greifswald für Abwechslung in Kitas und Pflegeheimen. 2018 haben sich der DRK-Kreisverband Ostvorpommern-Greifswald und der Hundesportverein Greifswald zusammengefunden. Mit ehrenamtlichen Hundeführern besuchen sie Kinder und Senioren in der Region.

Verwöhnprogramm fürs Tier

Schneiden, Trimmen, Ohrenpflege sowie Baden und Föhnen – das gehört bei vielen Tierfriseuren zum Standardrepertoire. Auf den Tisch beziehungsweise unter den Kamm kommen aber nicht nur Hunde. Bei Sweety-Style in Güstrow werden zudem Pferde und Katzen gepflegt.

Hier wird das Fell eines Pudels getrimmt. Auch Vierbeiner brauchen Fellpflege. Quelle: dpa

Einmal ohne Vierbeiner unterwegs

Als Hundebesitzer nimmt man seinen Gefährten häufig mit in den Urlaub – es gibt hundefreundliche Hotels und Pensionen. Bei Katzen gestaltet sich das scheinbar nicht ganz so einfach. Abhilfe schafft eine Tierpension. Während Frauchen und Herrchen unterwegs sind, werden die Lieblinge betreut und mit Streicheleinheiten versorgt. Die Tierpension Tannenberg in Klockenhagen verspricht eine artgerechte Betreuung für Hunde, Katzen und Kleintiere wie Meerschweinchen, Kaninchen oder Papageien und Wellensittiche.

Wer sich täglich eine Betreuung wünscht, damit die Vierbeiner nicht den ganzen Tag allein zu Hause verbringen müssen, kann „Gassi-Geher“ oder „Hundesitter“ engagieren. Victoria Mehling aus Rostock wirbt auf ihrer Webseite mit sogenannten Packwalks – die Dogwalkerin geht gern mit mehreren Hunden zeitgleich spazieren. So könnten die Hunde voneinander lernen, sich aneinander orientieren und hündisches Verhalten erlernen. Auch Hundekindergärten gibt es in Mecklenburg-Vorpommern. Der von Simone Loschke in Waldeck wird 20 Jahre alt.

Wer mag, kann „Gassigänger“ engagieren. Quelle: Jens-Uwe Berndt

Tieren etwas Gutes tun

Wer selbst kein Tier hat, kann sich beispielsweise in Tierheimen engagieren. Die Hunde dort freuen sich, wenn jemand regelmäßig mit ihnen spazieren geht, sie streichelt und ihnen etwas Liebe schenkt. Wer sich eher für Samtpfoten erwärmt, kann im Tierheim Rostock/Schlage ehrenamtlich Katzen streicheln. Das beschränkt sich aber auf die Tiere, die draußen umherstreifen. In den Katzenstuben gelten andere Regeln.

Schnelle Hilfe bei Problemen

Sollte es dem besten Freund des Menschen einmal schlecht gehen, kann nicht nur ein Besuch beim Tierarzt helfen. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es eine Vielzahl an Tierheilpraktikern, die sich auf ein paar Fachbereiche spezialisiert haben. In Sundhagen bei Greifswald hat Ute Rickert ihren Sitz. Sie bietet unter anderem Homöopathie, Magnettherapie oder eine Therapie mit Bachblüten an.

Mit manueller Therapie, Akupunktur oder auch Blutegeln behandelt dagegen Svea Serwiak-Lödel in Rövershagen ihre Patienten.

Lesen Sie hier mehr:

Vierbeiniger Besucher: DRK sucht Mitstreiter

Kinder-Uni: Kommissar Hund in der Hochschule

Die vor dem Wolf schützen

Hundetrainerin ist ihr Traumberuf

Manuela Wilk

Beim diesjährigen Ortsrundgang in Markgrafenheide schauten sich Vertreter der Stadtverwaltung, der Ortsbeirat und Bürger einige Problemstellen an. Der Gartenverein „Erlengrund“ stellte ebenfalls ein Anliegen vor.

07.06.2019
Rostock Für einen langfristigen Standort - Zoll bekommt neues Bildungszentrum in Gehlsdorf

Nachhaltig, energiesparend und barrierefrei: Für 2,4 Millionen Euro entsteht auf dem Gelände des Hauptzollamtes Stralsund in Rostock-Gehlsdorf ein neues Büro- und Weiterbildungszentrum.

07.06.2019

Beim Wettschälen schlägt eine Kreuzfahrttouristin aus Pennsylvania Rostocks Marktfrauen. Auch Rostocks früherer Marktmeister räumt ab. Und sein Nachfolger verrät seinen geheimen Suppentrick.

07.06.2019