Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Totes Ehepaar in Markgrafenheide: Polizei ermittelt gegen Sanitäter
Mecklenburg Rostock Totes Ehepaar in Markgrafenheide: Polizei ermittelt gegen Sanitäter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 30.10.2019
Schrecklicher Fund in Rostocker Gartenanlage: Zwei Leichen in Garten gefunden - Mordkommission ermittelt. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Neuigkeiten im Fall des Anfang September aufgefundenen toten Ehepaars in einer Kleingartenanlage in Markgrafenheide: Die Staatsanwaltschaft Rostock hat inzwischen Ermittlungen gegen die beiden Rettungssanitäter wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet.

Eine entsprechende Anfrage bestätigte Harald Nowack, Sprecher der Staatsanwaltschaft in Rostock. Demnach ermittele die Behörde gegen eine 27-jährige Frau und einen 46-jährigen Mann, beide beim Rettungsdienst tätig. Der Vorwurf: fahrlässige Tötung.

Ein Mann hat am Freitagnachmittag zwei Leichen in einer Rostocker Kleingartenanlage entdeckt. Die Hintergründe zum Ableben der beiden Personen sind derzeit noch völlig unklar

Rettungsdienst wurde häufiger gerufen

Am 6. September fand eine Frau ihre Eltern (81 und 85 Jahre alt) tot in deren Garten. Aus internen Quellen war zu erfahren, dass der Rettungsdienst schon öfter zu den beiden älteren Personen gerufen wurde, weil sich diese in hilfloser Lage befanden und öfter stark angetrunken gewesen sein sollen.

Wenig später seien die Senioren tot in ihrem Garten liegend entdeckt worden. "Im Rahmen des Todesermittlungsverfahrens gab es eine Reihe von offenen Fragen, die dazu führten, dass die Staatsanwaltschaft nun gegen die beiden Mitarbeiter des Rettungsdienstes ermittelt", erklärte Nowack. Ob es auch zu einer Anklageerhebung kommt, steht derzeit noch nicht fest.

Lesen Sie auch:

Von RND/Stefan Tretropp

Ein schwerer Verkehrsunfall sorgt derzeit für Behinderungen im Rostocker Berufsverkehr - vor allem auf der B105, der wichtigsten Pendlerstrecke aus Richtung Bad Doberan.

30.10.2019

Mit Sammelbüchsen war der Oberbürgermeister mit tatkräftiger Unterstützung am 29. Oktober auf Spendenjagd in der Fußgängerzone. Es war der Auftakt zur Straßensammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Noch bis 24. November wird Geld gesammelt.

30.10.2019

Am 8. November eröffnet die Rostocker Spielemesse zum siebten Mal ihre Pforten. Dieses Jahr im Fokus: Modellbau, kreative Workshops und natürlich Spielzeug und Spiele. Auch Cosplay ist erstmals dabei.

30.10.2019