Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Tunnel verhindert Partys im Ostseebad
Mecklenburg Rostock Tunnel verhindert Partys im Ostseebad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 18.11.2014
Ein Bild aus vergangenen Tagen: In Zukunft wird es keine Port Partys in Warnemünde mehr geben.
Ein Bild aus vergangenen Tagen: In Zukunft wird es keine Port Partys in Warnemünde mehr geben. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock-Warnemünde

Der Bahnhofstunnel in Warnemünde wird zu einer Sackgasse für Veranstaltungen. Die Sicherheitsauflagen an der schmalen Unterführung steigen, ein Umbau durch die Deutsche Bahn wird immer weiter nach hinten verschoben. Erst 2020 soll der Tunnel zugeschüttet werden. Die Hafen- und Entwicklungsgesellschaft (Hero) hat die Reißleine gezogen und die Port Partys am Passagierkai Warnemünde abgesagt. 

Die Tourismuszentrale und Oberbürgermeister Roland Methling bedauern die Entscheidung. Die Partys hätten den Kreuzfahrtstandort Warnemünde touristisch gestärkt, seien ein Alleinstellungsmerkmal für das Ostseebad gewesen.

Einzig der Handels- und Gewerbeverein Warnemünde sei nicht traurig über die Entscheidung. Die Port Partys hätten keinen Mehrwert gehabt, heißt es.



Sophie Pawelke