Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock UFR will Bachmann aus Aufsichtsrat abberufen
Mecklenburg Rostock UFR will Bachmann aus Aufsichtsrat abberufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 22.07.2015
Dr. Sybille Bachmann (Rostocker Bund) soll mehrfach gegen die Geschäftsordnung verstoßen haben. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Weil sie interne Absprachen öffentlich gemacht haben soll, fordern Kollegen ihre Abberufung: Sybille Bachmann (Rostocker Bund), Mitglied im Aufsichtsrat des Volkstheaters, soll mehrfach gegen die Geschäftsordnung verstoßen haben. „Das ist die höchste Form der Dreistigkeit“, sagt Malte Philipp (UFR). Er hat einen Antrag zur Abberufung gestellt. Bachmann bezeichnet die Vorwürfe als „haltlos“.

Verstoß gegen die Geschäftsordnung, gegen die Schweigepflicht und die Ignorierung des Vertretungsrechts der Vorsitzenden – so die Vorwürfe. Bachmann soll an die Mitarbeiter des Rostocker Theaters Informationen weitergegeben haben – anstelle der Aufsichtsratsvorsitzenden Eva-Maria Kröger (Linke). „Eine solche Stellungnahme ist mir jederzeit erlaubt, dies stellt weder eine Vertretung des Gremiums noch dessen Vorsitzender dar. Der Vorwurf ist somit haltlos“, sagt Bachmann.

Anzeige

Auch ein Eintrag im sozialen Netzwerk Facebook wird kritisiert. „Das Vertrauensverhältnis ist zerrüttet“, sagt Philipp. Die Entscheidung über die Abberufung liegt nun bei der Bürgerschaft.



Sophie Pawelke