Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Um Filialen zu erhalten: Banken im Land erhöhen Gebühren
Mecklenburg Rostock Um Filialen zu erhalten: Banken im Land erhöhen Gebühren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 29.07.2015
Um ihre Filialen erhalten zu können, hebt die Ostseesparkasse Rostock hebt die Preise für private Giro-Konten an.
Um ihre Filialen erhalten zu können, hebt die Ostseesparkasse Rostock hebt die Preise für private Giro-Konten an. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Teurere Gebühren für Bank-Geschäfte: Die Ostseesparkasse Rostock (Ospa) erhöht ihre Preise für private Giro- Konten, die Sparkasse Vorpommern-Rügen hat das bereits getan, und bei der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest denkt der Vorstand über einen solchen Schritt nach.

In Stadt und Landkreis Rostock bezahlen Sparkassen-Kunden ab dem 1. Dezember monatlich bis zu 2,49 Euro mehr. Begründet wird die erste Erhöhung seit acht Jahren mit den Niedrigzinsen und dem Erhalt der Standorte. Die Sparkasse Vorpommern hat schon zum 1. April neue Preise eingeführt – auch um ihr Netz mit 66 Filialen nicht ausdünnen zu müssen.

Wie Axel Drückler von der Verbraucherzentrale MV berichtet, sei es die Geschäftspolitik vieler Sparkassen, ein dichtes Filialnetz vorzuhalten. „Das ist vor allem für Menschen, die ihre Bank-Geschäfte nicht über den Computer erledigen wollen, sehr positiv“, sagt Drückler. Höhere Gebühren seien aber nie eine gute Nachricht. Doch: „Aufgrund der Niedrigzinsen erwirtschaften die Banken kaum noch Geld und müssen reagieren.“ Alternativ könnte die Bank beziehungsweise aufs günstigere Online-Banking gewechselt werden.



Kerstin Schröder