Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Umfrage: Volkstheater-Streit war Enttäuschung der Saison
Mecklenburg Rostock Umfrage: Volkstheater-Streit war Enttäuschung der Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 19.08.2015
Massive Proteste vor dem Rostocker Rathaus trugen im Mai zur Wiedereinstellung des zuvor gekündigten Volkstheater-Intendanten Sewan Latchinian bei.
Massive Proteste vor dem Rostocker Rathaus trugen im Mai zur Wiedereinstellung des zuvor gekündigten Volkstheater-Intendanten Sewan Latchinian bei. Quelle: Frank Hormann
Anzeige
Rostock

„Die Demontage des Volkstheaters Rostock und seines Intendanten durch die lokale Kulturpolitik“ war die bundesweit herausragende Enttäuschung der Theatersaison 2014/15. In einer Umfrage der Zeitschrift „Deutsche Bühne“ entschieden sich zwölf von 58 befragten Autoren aus ganz Deutschland in der Rubrik „Enttäuschung“ für die „Rostock-Affäre“. Zwei Autoren aus Berlin (Barbara Behrendt und Hartmut Krug) würdigten die Startsaison des Intendanten Sewan Latchinian das herausragende Ereignis in der Rubrik „Abseits der Zentren“.

Das Volkstheater Rostock und sein Publikum hatten in der vergangenen Saison nach starkem Auftakt mit dem Spektakel „Stappellauf“ eine prekäre Saison mit hitzigen Debatten, einem Bürgerschaftsbeschluss zum Spartenabbau bei Musiktheater und Tanztheater sowie der Entlassung und späteren Wiedereinstellung des Intendanten Sewan Latchinian erlebt. Begleitet wurden die lokalpolitischen Zerwürfnisse von Demonstrationen für den Erhalt des Volkstheaters. Hintergrund ist die künftige Profil-Gestaltung des Rostocker Theaters im Rahmen eines auf Personalreduzierungen, Kooperationen und Fusionen zielenden Theaterkonzepts der Landesregierung.



OZ