Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Untreue-Vorwürfe: Landkreis fordert von Sportverband Aufarbeitung
Mecklenburg Rostock Untreue-Vorwürfe: Landkreis fordert von Sportverband Aufarbeitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 11.12.2018
Nach finanziellen Unregelmäßigkeiten braucht der Kreissportbund nach Ansicht des Landkreises Rostock auch einen personellen Neuanfang. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Güstrow

Der Landkreis Rostock fordert von Kreissportbund, finanzielle Unregelmäßigkeiten intensiv aufzuarbeiten. Das ist das Ergebnis eines Treffens beider Seiten am Dienstag. „Der Landkreis Rostock erwartet, dass der Kreissportbund im Rahmen einer Mitgliederversammlung umfassend über die aktuelle Situation Rechenschaft ablegt. Ein personeller Neuanfang sollte dabei auch den Weg für die dringend notwendige Konsolidierung des Verbandes ebnen“, sagte Finanzdezernentin Anja Kerl. Sie hatte sich gemeinsam mit Landrat Sebastian Constien mit Vertretern des Kreissportbundes Rostock getroffen, um über die prekäre Situation des Kreissportbundes beraten.

Ziel des Landkreises Rostock sei es, die Verbandsarbeit und Sportförderung des Kreissportbundes im Landkreis Rostock wieder zukunftsfähig zu machen. Nach Angaben von Pressesprecher Michael Fengler bemühe sich Landrat Sebastian Constien darum, Unterstützung für den Kreissportbund und dessen Konsolidierung zu ermöglichen. Dazu müssten verschiedene Partner zusammengebracht werden. „Die Kinder- und Jugendsportförderung wird vom Landkreis Rostock unverändert fortgesetzt. Das Jugendamt berät umfangreich dazu und stellt die notwendigen Förderanträge bereit“, sagte Finanzdezernentin Kerl.

Der Vorstand des Kreissportbundes wirft Ex-Geschäftsführer Thomas T. vor, Zehntausende Euro veruntreut zu haben. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln. Nach OZ-Informationen soll es um mehrere Zehntausend Euro gehen, die dem Kreisverband fehlen.

Mehr zum Thema:

Zehntausende Euro weg: Kreissportbund Rostock droht das Aus

Cora Meyer

Weil die Fahrbahn stark beschädigt ist, wird die L 191 in der Ortslage Dänschenburg ab Mittwoch, (8 Uhr) für mehrere Tage vollgesperrt. Der Verkehr auf der viel befahrenen Strecke zwischen Sanitz und Ribnitz-Damgarten wird über Thulendorf und Völkshagen umgeleitet.

11.12.2018

Im Rostocker Stadtteil Reutershagen endete eine Fahrstunde am Dienstag mit einem Unfall. Durch einen Fehler beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß.

11.12.2018

Im November ist ein 16-Jähriger in seiner Schule in Rostock überfallen worden. Die Polizei hat jetzt zwei Tatverdächtige ermittelt – einer sitzt in Untersuchungshaft.

11.12.2018