Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Volkstheater lässt Toleranz vom Stapel
Mecklenburg Rostock Volkstheater lässt Toleranz vom Stapel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:24 23.06.2015
Volkstheater-Intendant Sewan Latchinian (r.) überreicht Rostocks Bürgerschaftspräsident Wolfgang Nitzsche die erste Eintrittskarte für die neue Spielzeit.
Volkstheater-Intendant Sewan Latchinian (r.) überreicht Rostocks Bürgerschaftspräsident Wolfgang Nitzsche die erste Eintrittskarte für die neue Spielzeit. Quelle: Thomas Niebuhr
Anzeige
Rostock

Unter dem Motto „Toleranz“ beginnt am 26.September mit dem Stapellauf die 121. Spielzeit am Rostocker Volkstheater. Auf die Besucher warten dann drei Inszenierungen nacheinander. Der zwischenzeitlich entlassene Intendant Sewan Latchininan hatte ursprünglich sieben Stücke geplant.

Seine Entlassung im Frühjahr fiel genau in die Zeit, in der die Inszenierungen hätten geplant werden müssen. Für den Stapellauf inszeniert Intendant Latchinian selbst Gotthold Ephraim Lessings „Nathan der Weise“. Danach folgt das Tanztheaterstück  „Le Sacre du printemps - Das Frühlingsopfer" von Igor Strawinsky in einer Choreografie von Katja Taranu. Zum Abschluss gibt es ein Liebeslieder-Programm mit Sängern und Schauspielern des Theaters sowie den Musikern der Norddeutschen Philharmonie. Für das Theaterspektakel hat jetzt der Vorverkauf begonnen, Ticket gibt es unter anderem in den Servicecentern der OSTSEE-ZEITUNG.



Thomas Niebuhr