Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volkstheater Berliner Regisseur inszeniert Rinke-Komödie
Mecklenburg Rostock Volkstheater Berliner Regisseur inszeniert Rinke-Komödie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 26.03.2015
„Wir lieben und wissen nichts“ – es spielen Lydia Wilke, Fabian Ranglack, Katja Klemt und Christoph Gottschalch (v.l.).
„Wir lieben und wissen nichts“ – es spielen Lydia Wilke, Fabian Ranglack, Katja Klemt und Christoph Gottschalch (v.l.). Quelle: Frank Neumann
Anzeige
Rostock

In Berlin hat sich Reiner Heise als Schauspieler einen Namen gemacht, jetzt inszeniert der Mann, der in Filmen wie „Der Aufenthalt“, „Der Rote Kakadu“ oder „Elementarteilchen“ und mehreren Folgen „Polizeiruf 110“ ein Millionenpublikum erreichte, in Rostock. Am Freitag, dem Welttheatertag, hat in der Bühne 602 Moritz Rinkes Stück „Wir lieben und wir wissen nichts“ Premiere.

Seit Mitte Februar ist der Berliner in der Hansestadt. Es ist für Heise bereits die zweite Inszenierung hier. 2014 brachte er „Sexy Loundry“ in die Bühne 602. Über Moritz Rinkes auf vielen Bühnen erfolgreiche Komödie „Wir lieben und wir wissen nichts“ sagt Heise: „Das Stück ist voller Metaphorik.“ Darin treffen sich zwei Paare zum Wohnungstausch und wollen eigentlich nur Organisatorisches regeln. Doch es kommt anders: „Was die vier Personen im Stück erleben, ist sozusagen die Stunde der Wahrheit“, sagt Heise. Die geplante Schlüsselübergabe wird zum Desaster.

"Wir lieben und wissen nichts“ in der Bühne 602 ist am 27. 3., 28. 3. und 4. 4., jeweils um 20 Uhr zu sehen.



OZ