Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volkstheater Etwa 350 Demonstranten besetzen Theatervorplatz
Mecklenburg Rostock Volkstheater Etwa 350 Demonstranten besetzen Theatervorplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 12.04.2015
Etwa 350 Leute besetzten am Sonntag den Theatervorplatz, um sich für den Erhalt der vier Sparten und die Wiedereinsetzung von Sewan Latchinian stark zu machen.
Etwa 350 Leute besetzten am Sonntag den Theatervorplatz, um sich für den Erhalt der vier Sparten und die Wiedereinsetzung von Sewan Latchinian stark zu machen. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Rostock

Auf dem Vorplatz des Großen Hauses des Volkstheaters in Rostock haben sich am Sonntag Hunderte versammelt, um sich für den Erhalt der vier eigenproduzierten Sparten und die Wiedereinsetzung von Sewan Latchinian stark zu machen. Sie sind dem Aufruf der „Initiative Volkstheater Rostock“ gefolgt.

Latchinian war als Intendant des Volkstheaters Ende März unter anderem wegen eines umstrittenen Vergleichs der Theaterpolitik des Landes mit den Kulturzerstörungen der Terrormiliz Islamischer Staat von seinen Aufgaben fristlos entbunden worden.

Die ehmalige Kultursenatorin von Rostock, Liane Melzer (SPD), reiste aus Hamburg an. „Ich freue mich, dass die Rostocker für ihr Theater kämpfen“, sagte sie. Rostock brauche als Universitätsstadt weiterhin ein Theater mit vier Sparten.

„Ohne vier Sparten fällt Rostock in die Provinzialität zurück“, sagt Gunter Görnert, Mitglied im Theaterförderverein. Dem Bürgerschaftsbeschluss eines „funktionalen Vierspartenhauses“ steht er kritisch gegenüber. Schauspiel und Oper sollen eigenständig produziert, Tanz- und Musiktheater in Kooperation realisiert werden. „Es ist illusorisch, dass der veranschlagte Etat für Kooperationen ausreicht“, sagt der 59-Jährige.

Rostocker und Theaterfreunde aus der ganzen Bundesrepublik wollen die Aktion am Montag fortsetzen.

 



OZ