Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volkstheater Zuschauer zeigen Rote Karte für Theaterpolitik
Mecklenburg Rostock Volkstheater Zuschauer zeigen Rote Karte für Theaterpolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:33 09.03.2015
Stralsunder Theaterbesucher der Ballettvorstellung „In Love“ treten symbolisch für den Erhalt der Theaterlandschaft in M-V ein.
Stralsunder Theaterbesucher der Ballettvorstellung „In Love“ treten symbolisch für den Erhalt der Theaterlandschaft in M-V ein. Quelle: Christian Rödel
Anzeige
Rostock

Besucher der Samstagsvorstellungen im Rostocker Volkstheater und in Vorpommern haben am Samstagabend symbolisch der Theaterpolitik der Schweriner Landesregierung die „Rote Karte“ gezeigt. Die Fördervereine der Theater hatten zu der Aktion aufgerufen.

Die Landesregierung will unter anderem die Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz mit Stralsund/Greifswald zu einem „Staatstheater Nordost“ fusionieren. In Rostock soll nach dem Willen der Bürgerschaft künftig ein Modell etabliert werden, das nach Ansicht von Kritikern das Ende von Musiktheater und Tanz bedeuten könnte.

Am Montag ist in Neustrelitz eine Demonstration zur Rettung der Eigenständigkeit der vier Theater im Osten geplant. Auch der Rostocker Intendant, Sewan Latchinian, will daran teilnehmen.



OZ

05.03.2015
Diskussion zum Volkstheater: Bürgerbegehren soll Spartenschließung verhindern. - Alle Rostocker sollen über die Zukunft des Theaters abstimmen
27.02.2015