Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Warnow Papendorf: Feldspieler Marko Prompe überzeugt als Torwart
Mecklenburg Rostock Warnow Papendorf: Feldspieler Marko Prompe überzeugt als Torwart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 07.05.2019
Marko Prompe (hier beim Elfmeter in einer früheren Partie) ist einer der Dauerbrenner bei der SG  Warnow Papendorf. Quelle: Horst Schreiber
Anzeige
Mühl Rosin/Papendorf

Als Fußballer steht Marko Prompe selten im Rampenlicht, auch privat gilt der 34-jährige Abwehrspieler der Landesklasse-Elf der SG  Warnow Papendorf als zurückhaltend. „Marko ist ein ganz bescheidener, bodenständiger Mensch – zuverlässig, fleißig und ein absoluter Teamplayer“, lobt SG-Trainer Tom Wilhelm seinen gelernten linken Außenverteidiger. Doch am Sonnabend rückte Prompe in den Mittelpunkt.

Weil sich der etatmäßige Warnow-Torwart Helge Lutter früh verletzte und ausgewechselt werden musste, hütete Marko Prompe das Tor und wuchs dort über sich hinaus. „Beim ersten Gegentor hat Marko gepatzt, aber danach hat er uns mit mehreren guten Paraden im Spiel gehalten. Das war eine tolle Leistung“, betonte Tom Wilhelm. Die Papendorfer gewannen die Partie beim Bölkower SV nach einer Leistungssteigerung besonders im zweiten Durchgang mit 5:2 (2:2). Und Prompe wurde von seinen Mitspielern gefeiert.

Der gebürtige Rostocker spielt seit knapp vier Jahren bei der SG  Warnow Papendorf, kam 2015 vom LSV  Wahrstorf. In dieser Saison gehört Prompe zu den Akteuren mit der meisten Einsatzzeit. In 23 von 27 Partien stand er auf dem Feld, kommt auf 1868  Spielminuten. Länger spielte nur Steve Weigle (1900). „Marko wird selten erwähnt, weil er kaum Tore schießt oder vorbereitet. Allerdings macht defensiv einen guten Job. Und er ist so gut wie immer beim Training. Mit seiner Einstellung ist er ein Vorbild für junge Spieler“, lobt Tom Wilhelm.

Dabei hat Marko Prompe auch privat und beruflich viel zu tun. Der zweifache Familienvater, dessen jüngster Nachwuchs wenige Wochen alt ist, und Lebensgefährtin Susi haben sich jüngst ein Haus in Satow gekauft. „Der Fußball ist für mich ein guter Ausgleich. Das Training in Papendorf macht Spaß. Viele Spieler kennen sich seit vielen Jahren“, meint der Defensivspezialist. So lange der Körper mitmacht, will er weiterspielen.

Für Marko Prompe war es nicht der erste Aushilfseinsatz im Tor. Bereits in der zweiten Landespokal-Runde gegen Drittligist FC  Hansa Rostock war er ab der 71.  Spielminuten zwischen die Pfosten gerückt. Auch damals hatte sich Torwart ­Helge Lutter verletzt – und die Papendorfer hatten bereits dreimal gewechselt. Prompe übernahm als Torwart, sein Team beendete die Partie in Unterzahl und unterlag dem großen Favoriten im Rostocker Leichtathletikstadion mit 0:14. „Trotzdem war das Spiel gegen die beste Mannschaft aus Mecklenburg-Vorpommern und vor den rund 1700  Zuschauern ein schönes Erlebnis“, sagt Marko Prompe und erinnert sich gern an den 9.  September 2018 zurück.

Die Papendorfer können zwar nicht an die starke Vorsaison anknüpfen, die sie als Tabellenvierter in der Landesklasse  I beendeten. Dennoch spielen die Rand-Rostocker eine gute Saison. Nach ihrem zwölften Saisonsieg belegen sie mit nun 39  Punkten den siebten Tabellenrang. In den verbleibenden drei Partien gegen den VfL Blau-Weiß Neukloster (12.  Mai), die HSG  Warnemünde (18.  Mai) und den Brüeler SV (2.  Juni) soll noch der Sprung unter die Top-Fünf gelingen. Der Rückstand auf den FSV  Kritzmow (5.  Platz) beträgt nur zwei Zähler.

SG Warnow Papendorf: Lutter (7. Grasselt) – Engels, Bleeck (69. Breiling), Lüdtke, PrompeWeigle, Rose, Sohns (75. Bliemeister), Panter – Klotzsch, Peters.

Tore: 1:0 M.  Barachini (10.), 1:1 Peters (15.), 2:1 T.  Barachini (40.), 2:2 Klotzsch (45.), 2:3 Klotzsch (87.), 2:4 Peters (89.), 2:5 Panter (90.). Schiedsrichter: Richard Schwenn (Stavenhagen). Zuschauer: 30.

Tommy Bastian

Rostock Größter Küstenwald Deutschlands - Rostock drängt auf Bahnsteig in der Heide

Seit sechs Jahren bemüht sich Rostock um einen Bahn-Haltepunkt in der Heide. Nun hat Karls Erlebnisdorf eine Zusage bekommen und Rostock will nicht leer ausgehen, fordert Gleichbehandlung vom Land.

07.05.2019

Die Grillsaison in MV ist eröffnet. Wie man Fleisch richtig röstet, erklärt Fleischer Stefan Pistol in seinen Grillkursen. Da diese aber bis Oktober ausgebucht sind, verrät er den OZ-Lesern wertvolle Tipps.

07.05.2019

Für die Ausstellung „Experiment Zukunft“ arbeiteten Künstler und Forscher am Samstag in der Kunsthalle zusammen. In einem Workshop vermittelten sie Graffiti, Digitalisierung, Kalligraphie und Mittelalterforschung.

06.05.2019