Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Was heute in MV wichtig wird
Mecklenburg Rostock Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 30.09.2015
Im August wird ein Rückgang der Arbeitslosenzahlen in Mecklenburg-Vorpommern erwartet. Quelle: Arno Burgi/dpa
Anzeige
Rostock

Herbstaufschwung: Rückgang der Arbeitslosigkeit in MV erwartet

Nach einem leichten Anstieg der Arbeitslosenzahl im August wird jetzt ein Rückgang in Mecklenburg-Vorpommern erwartet. Schon vor einem Monat hatte sich die Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Margit Haupt-Koopmann, optimistisch gezeigt. Die Betriebe stellten üblicherweise nach dem Ende der Sommerferien Personal ein, sagte sie.

Schwarzbuch des Steuerzahlerbundes listet sieben Fälle aus MV auf

Berlin/Schwerin. Das diesjährige Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler in Deutschland beschreibt auch sieben Fälle mutmaßlicher öffentlicher Verschwendung in Mecklenburg-Vorpommern. Es wird am Mittwoch in Berlin veröffentlicht.

Anzeige

Wohin steuert der Tourismus: Verband stellt Tourismusbarometer vor

Pasewalk. Wie der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern gegen wachsende Konkurrenz bestehen kann, wird am Mittwoch in Pasewalk (Kreis Vorpommern-Greifswald) diskutiert. Der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV) stellt im Kulturzentrum Lokschuppen sein „Tourismusbarometer 2015“ für den Nordosten vor. Laut OSV braucht der ostdeutsche Tourismus nach starkem Wachstum jetzt neue Impulse wie saisonverlängernde Angebote und Investitionen in den Service.

Gewerkschaft ruft zu Streik in real-Märkten auf

Rostock/Kiel. Die Gewerkschaft Verdi hat für Mittwoch die Beschäftigten von 13 real-Märkten in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Zudem ist in Rostock für den Mittwochvormittag eine Demonstration mit bis zu 400 Teilnehmern geplant. Mit der Aktion wehrt sich Verdi gegen einen Wechsel des Unternehmens in eine Mitgliedschaft ohne Tarifbindung beim Einzelhandelsverband.

Urteil für mutmaßlichen Räuber erwartet

Schwerin. Im Prozess gegen einen 25-jährigen Mann, der ältere Damen nach dem Geldabheben an Automaten beraubt haben soll, wird am Mittwoch das Urteil erwartet. Der Angeklagte hatte nach einigem Hin und Her schließlich doch ein umfassendes Geständnis abgelegt und so für eine Abkürzung des Prozesses vor dem Schweriner Landgericht gesorgt.



OZ